J. R. R. Tolkien

J. R. R. Tolkien

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus....

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus. Seine besondere Vorliebe galt den alten nordischen Sprachen.
Seine weltbekannten Bücher »Der Hobbit«, »Der Herr der Ringe«, »Das Silmarillion« haben die Fantasyliteratur entscheidend geprägt und wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Millionen von Lesern werden seither von den Ereignissen in Mittelerde in Atem gehalten. J. R. R. Tolkien starb 1973 in Bournemouth.


Tolkien zeigt sich schon als Kind fasziniert von alten, längst vergessenen Sprachen und Mythen.
In Oxford spezialisierte sich der Stipendiat, der seit Kindertagen in seiner Freizeit zum bloßen Zeitvertreib Alphabete kreierte und neue Sprachen komponierte wie andere Menschen Musikstücke, bald aufs Altenglische und beschäftigte sich vor allem mit mittelalterlichen Dialekten der westlichen Midlands. W.A. Craigie, ein Kenner besonders der schottischen Volksüberlieferungen, führte ihn in die isländischen und finnischen Sprachen und Mythologien ein. Das Finnische wie das Walisische wurden später Grundlage für die Elfensprache im Herrn der Ringe.
1924, gerade 32 Jahre alt, wurde Tolkien als Professor für englische Sprachen nach Oxford berufen und blieb mehr als vierzig Jahre. Mit Frau und Kindern lebte er in einem schmucklosen Reihenhaus am Rande der Stadt.

Tolkien ist 1973 gestorben, sein Fantasy-Land »Mittelerde« ist, obwohl literarisch inzwischen vielfach abgekupfert, der beliebteste literarische Abenteuerspielplatz für Kinder und Erwachsene geblieben.

>> Alle Bücher über J. R. R. Tolkien, über sein Leben und sein Werk
>> Alle Bücher von J. R. R. Tolkien - Der Hobbit, Der Herr der Ringe uvm.

J. R. R. Tolkien - Biblio-Biographie - ein Leben für Bücher

1892 John Ronald Reuel Tolkien wird am 3. Januar in Bloemfontein geboren.
1895 Tolkiens Mutter Mabel fährt mit ihren beiden Söhnen nach England; der Vater bleibt in Südafrika, wo er Anfang des nächsten Jahres stirbt.
1896 Tolkiens Mutter zieht mit den Kindern nach Sarehole Mill bei Birmingham. Dort bleiben sie vier Jahre.
1900 Mabel Tolkien wird in die katholische Kirche aufgenommen. Ronald kommt auf die König-Edwards-Schule in Birmingham.
1904 Zu Anfang des Jahres wird bei Mabel Tolkien Diabetes festgestellt. Im November stirbt sie.
1908 Ronald lernt Edith Bratt kennen, seine spätere Frau.
1910 Ronald erringt ein Stipendium am Exeter College in Oxford.
1911 Sein erstes Semester in Oxford

1913 Er beginnt an der Fakultät für englische Sprache und Literatur zu studieren.
1916 Tolkien kommt als Unterleutnant des 11. Bataillons der Lancashire Fusiliers an die Somme. Er erkrankt an "Grabenfieber" und kommt zurück nach England.
1917 Während seines Genesungsurlaubs in Great Haywood beginnt er das "Book of Lost Tales" (Das Buch der verschollenen Geschichten) zu schreiben, aus dem später Das Silmarillion wird.
1918 Im November, nach dem Waffenstillstand, kehrt er mit seiner Familie nach Oxford zurück und wird Mitarbeiter am New English Dictionary.
1919 Er beginnt als Privat-Tutor zu unterrichten. Er zieht mit seiner Frau Edith in die Alfred Street No. 1.
1920 Er wird zum Lektor für englische Sprache an der Universität Leeds ernannt.

1922 E. V. Gordon und Tolkien beginnen an der Ausgabe von Sir Gawain and the Green Knight zu arbeiten.
1924 Tolkien wird Professor für englische Sprache in Leeds.
1925 Die Ausgabe des Sir Gawain erscheint. Im Sommer wird Tolkien zum Rawlinson- und Bosworth-Professor für Angelsächsisch in Oxford gewählt.
1926 Beginn der Freundschaft zwischen Tolkien und C.S. Lewis. Entstehung der "Coalbiters".
1930 Die Familie zieht in der Northmoor Road um, von Haus No. 22 in No. 20. Etwa um diese Zeit beginnt Tolkien den Hobbit zu schreiben.
1936 Er hält einen Vortrag über Beowulf: the Monster and the Critics. Susan Dagnall vom Verlag Allen & Unwin liest das Manuskript des Hobbit, und auf ihren Wunsch schreibt Tolkien das Buch zu Ende. (>> vgl. auch die Entstehung von Der Hobbit)

1937 The Hobbit erscheint im Herbst. Auf Vorschlag von Stanley Unwin macht sich Tolkien an eine Fortsetzung, aus der schließlich der Herr der Ringe wird.
1939 Vortrag On Fairy-Stories an der St. Andrew's University. Zu Beginn des Krieges kommt Charles Williams nach Oxford und schließt sich den Inklings an.
1945 Tolkien wird zum Merton-Professor für englische Sprache und Literatur in Oxford gewählt.
1949 The Lord of the Rings ist fertig. Farmer Giles of Ham erscheint.
1950 Tolkien bietet Lord of the Rings dem Verlag Collins an.
1952 Das Manuskript des Lord of the Rings wird von Collins abgelehnt, und Tolkien gibt es an Allen & Unwin.
1954 Die beiden ersten Bände des Lord of the Rings erscheinen.
1955 Der dritte Band erscheint.

1956 Die deutsche Ausgabe des Hobbit erscheint im Bitter Verlag.
1959 Tolkien wird pensioniert.
1962 The Adventures of Tom Bombadil erscheint.
1964 Tree and Leaf erscheint.
1965 In Amerika bringen die Ace Books eine nicht autorisierte Taschenbuch-Ausgabe des Lord of the Rings heraus. Der "Kult" unter den amerikanischen Studenten setzt ein.
1967 Smith of Wootton Major erscheint.
1968 Der Ernst Klett Verlag in Stuttgart erwirbt die Rechte an The Lord of the Rings, nachdem alle renommierten deutschen Verlage das Buch abgelehnt hatten.
1969 Die Bände 1 und 2 des Herrn der Ringe erscheinen (Ausstattung: Heinz Edelmann).
1970 Der 3. Band des Herrn der Ringe erscheint.

1972 Tolkien erhält von der Königin einen Orden und von der Universität Oxford ein Ehrendoktorat der Literaturwissenschaften verliehen. Die "grüne" wohlfeile Ausgabe des Herrn der Ringe, 3 Bände im Schuber, erscheint (Ausstattung: Heinz Edelmann).
1973 Am 28. August fährt Tolkien nach Bournemouth, um Freunde zu besuchen. Er wird krank und stirbt in einer Klinik, am Sonntag, dem 2.September, in den frühen Morgenstunden, einundachtzig Jahre alt.

1975 Die Fabelhaften Geschichten erscheinen.
1976 The Father Christmas Letters, hrsg. von Baillie Tolkien, erscheinen.
1977 Briefe vom Weihnachtsmann erscheint. Christopher Tolkien gibt The Silmarillion heraus.
1978 Das Silmarillion erscheint, sowie die Anhänge zum Herrn der Ringe.

1983 Christopher Tolkien beginnt mit der Herausgabe der Materialbände zum Gesamtwerk seines Vaters, The History of Middle-earth. Nachrichten aus Mittelerde erscheint, sowie das Bilderbuch Herr Glück.
1984 Die Abenteuer des Tom Bombadil.
1986 Das Buch der verschollenen Geschichten I.
1987 Die Ungeheuer und ihre Kritiker. Das Buch der verschollenen Geschichten II.
1991 Humphrey Carpenter, Tolkien. Briefe. Die einbändige ('rote') Ausgabe des Herrn der Ringe erscheint (Illustrationen von Anke Doberauer).
1993 Lieder der Hobbits.
1995 J.R.R. Tolkien, Die Karte von Mittelerde.
J.R.R. Tolkien, Briefe vom Weihnachtsmann (Minibooks).
1996 Wolfgang Krege, Handbuch der Weisen von Mittelerde.
J.R.R. Tolkien, Die Karte von Wilderland. Hammon/Scull, Tolkien - Der Künstler.
1997 Die Geschichte des Großen Ringkriegs (Der Herr der Ringe in sechs Einzelbänden und Der Hobbit im Schuber) - einmalige Sonderausgabe erscheint.
1998 Der Hobbit in Neuübersetzung von Wolfgang Krege.
1999 Roverandom.
Die Sagen von Mittelerde (Das Buch der verschollenen Geschichten, Band 1 und 2; Das Silmarillion und das Handbuch der Weisen von Mittelerde von Wolfgang Krege) erscheint.
2000 Der Herr der Ringe in neuer Übersetzung von Wolfgang Krege.
2001 J. R. R. Tolkien, Die Karte von Beleriand.
2001-2003 Parallel zu dem monumentalen Film-Dreiteiler Der Herr der Ringe erscheinen jeweils ein Filmbuch, ein Begleitbuch, ein Fotobuch und Filmbücher zu besonderen Themen.
2003 Die bibliophilen, limitierten Leder-Sonderausgaben erscheinen.
2008 Ab 2008 erscheinen illustrierte Ausgaben von Das Silmarillion und Der Hobbit.
2011 In Geschichten aus dem gefährlichen Königreich werden alle Geschichten jenseits von Mittelerde zum ersten Mal in einem Band versammelt.
2012 Es erscheinen Das große Hobbit-Buch (mit vielen Kommentaren, der Entstehungsgeschichte des Hobbits und vielen Bildern) und Die Kunst des Hobbits (alle Zeichnungen Tolkiens rund um den Hobbit).
Neben weiteren Ausgaben von Der Hobbit erscheinen viele Bücher rund um die Verfilmung.
>> alle Ausgaben von Der Hobbit und die Bücher zum Film

>> Alle Bücher über J. R. R. Tolkien über sein Leben und sein Werk
>> Alle Bücher von J. R. R. Tolkien - Der Hobbit, Der Herr der Ringe uvm.


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de