Böse Absichten

Dieses Buch erwerben
14,95 EUR
Klappenbroschur (Alternative: E-Book)
versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - Akzeptierte Zahlungsmittel

»Higashino beweist erneut seine Meisterschaft, eine Geschichte mit mehr überraschenden Wendungen als eine Tokioter Autobahn.«
The New York Times

Der gefeierte Bestsellerautor Kunihiko Hidaka wird in seinem Haus brutal ermordet, kurz bevor er nach Kanada auswandern will. Seine Ehefrau und sein erfolgloser Kollege Osamu Nonoguchi finden die Leiche, aber beide haben wasserdichte Alibis und kein Motiv. So scheint es zumindest.

Am Tatort erkennt Kommissar Kyochiro Kaga den besten Freund des Ermordeten wieder. Vor vielen Jahren unterrichteten er und Nonoguchi gemeinsam an einer öffentlichen Schule. Kaga ging in den Polizeidienst, während Nonoguchi den Lehrerberuf an den Nagel hängte, um sich mit mäßigem Erfolg dem Schreiben zu widmen. Im Laufe der Ermittlungen findet Kaga Hinweise, dass die Beziehung der beiden Schriftsteller alles andere als freundschaftlich war. Doch die eigentliche Frage ist nicht wer oder wie, sondern warum. Wenn Kaga kein Motiv für den Mord nachweisen kann, wird die Wahrheit nie ans Licht kommen. In einem brillanten Katz-und-Maus-Spiel kämpfen der Kommissar und der Killer um die Vergangenheit und den tatsächlichen Tathergang.

»Der Roman wartet wieder mit überraschenden Wendungen auf, auf die man selbst als routinierter Krimileser nicht kommt. Empfehlenswert.«
Martina Schuster, Buchhandlung Leselust, Berlin

»Raffiniert konstruierter Krimi, der den Leser bis zuletzt fesselt. Besonders bemerkenswert ist das Motiv der Literatur, das eine entscheidende Rolle einnimmt. Super Buch! Und genauso gut wie die Vorgänger«
Regina Henke, Buch Greuter, Singen

»Was für ein aussergewöhnlicher Kriminalroman – Higashino wird zu meinem Favoriten. [Der] Roman packt von der ersten Seite an. Der Leser ahnt und wird doch auf den falschen Pfad geführt. Zudem ein hervorragender Einblick in die japanische Gesellschaft. [...] Ein Buch nicht nur für Krimileser, sondern auch für Freunde von Sudoku und Co. Und für Philosophen zur ewigen Frage um Gewalt, Gut und Böse.«
Brigitta Gerig-Wildermuth, schreiben und lesen

»Keigo Higashino ist der bedeutendste Kriminalschriftsteller Japans. "Böse Absichten" ist ein Meisterstück in klassischer Manier.«
Günter Feld, Heilbronner Stimme, 21.11.2015

»Wer wendungsreiche, hintergründige, intellektuell anspruchsvolle Kriminalliteratur sucht, ist bei Higashino an der richtigen Adresse.«
Rainer Marquardt, Reuffelsofa Lesemagazin, November 2015

»Ein richtig raffinierter Krimi mit scharf gezeichneten Charakteren. Hier werden tiefe psychologische Einblicke gewährt. Bis ins Detail wirkt das nüchtern, rational und technisch brillant - typisch japanisch eben.«
Peter Cott, Ostthüringer Zeitung, 7.11.2015

»Ein Meisterstück in klassischer Manier.«
Günther Grosser, Berliner Zeitung, 19./20. September 2015

»Der Japaner Keigo Higashino schreibt Krimis der anderen Art. Sein Stil ist unaufgeregt und lakonisch... Sein Kommissar Kaga ist ein Meister der messerscharfen Analyse, der den Täter allein durch Logik überführt. Für den Leser ist das aufregender als jeder konventionelle Thriller.«
Sibylle Peine, Nordwest-Zeitung, 14.7.2015

»Es ist eine Freude, den klaren und prägnanten Sätzen, dem logischen Stil Higashinos zu folgen und sich immer wieder mit hineinnehmen zu lassen in neue Erkenntnisse.«
Michael Lehmann-Pape, Rezensions-Seite.de, August 2015

»Dieses Buch fällt definitiv aus dem Rahen - als Krimiliebhaber sollte man sich diesen Titel nicht entgehen lassen!«
Marius Müller, Buch-Haltung.de, Juni 2015

»Higashino erzählt die komplizierte Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, und erst nach und nach schält sich das wahre Motiv des Mörders heraus. Das ist geschickt gemacht und zeugt von höchstem literarischen Können. Lesegenuss pur also. Was braucht man da noch Reisetipps?«
Petra Pluwatsch, Kölner Stadt-Anzeiger Bücher Magazin, 12.6.2015

»Higashino ist ein Meister der Finte, der Unsicherheit, der Vielschichtigkeit von Charakteren. Was so harmlos beginnt, entwickelt sich zum verbissenen Duell zweier alter Bekannter. Ein Krimi-Leckerbissen.«
Dorle Neumann, Westfälische Nachrichten, 2.6.2015

»Was für eine Freude, wenn neben dicken Thrillern mit dünner Handlung und blassem Personal ein klassisches Kriminalrätsel auftaucht, in dem scharf gezeichnete Männer ein spannendes geistiges Duell austragen! Trickreiche Wendungen bescheren eine Überraschung nach der anderen.«
Rainer Rönsch, Sächsische Zeitung, 23./24.05.2015
Klett-Cotta Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe (Orig.: Akui)
2. Aufl. 2015, 255 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-608-98027-1

Keigo Higashino

Keigo Higashino, wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach seinem Ingenieurs-Studium begann der Kapitän einer Bogenschützenmannschaft Kriminalromane...

Weitere Bücher von Keigo Higashino

Ich habe ihn getötet

Inspektor Kaga ermittelt


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de