Die Flucht

Dieses Buch erwerben
18,95 EUR
gebunden mit Schutzumschlag (Alternative: E-Book)
versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - Akzeptierte Zahlungsmittel

Sprachgewaltig, sinnlich, intensiv –
die literarische Neuentdeckung Spaniens

Ein Junge flieht. Die Schreie seiner Jäger verfolgen ihn. Tagsüber kauert er in einem staubigen Versteck. Nachts kämpft er sich in der Dunkelheit vor und sucht in vertrockneten Brunnen nach Wasser. Vor ihm liegt nichts als die ausgebrannte Ebene, eine Welt unerbittlicher Hitze und Gesetzlosigkeit. Und es gibt kein Zurück.

» ... gleichzeitig dramatisch und nüchtern, ebenso wie poetisch und wortstark.«
Frank Statzner, HR, 02.05.2013

»Sie hatten Recht:"Die Flucht" von Jesus Carrasco ist ein wunderbares Buch, sehr besonders, toll geschrieben , mit einer ganz eigenen Atmosphäre, sehr berührend.« Frank Menden-Stories!Die Buchhandlung

Auf seiner Flucht durch die karge, ausgedörrte Landschaft trifft der Junge auf einen alten Ziegenhirten. Inmitten einer von Misstrauen geprägten Welt ohne Moral oder Menschlichkeit entsteht ein ungewöhnliches Band zwischen den beiden. Der Junge, der nichts kennt als Angst vor der Hitze, Angst vor anderen Menschen und dem Tod, lernt gegenseitige Verantwortung und Rücksichtnahme kennen.
Doch als die Verfolger sie einholen, kämpfen er und der alte Mann nicht mehr für Gerechtigkeit, sondern einzig um ihr Überleben.
Eindringlich und mit poetischer Klarheit erzählt Jesús Carrasco einen intensiven und zeitlosen Roman zwischen packender Abenteuergeschichte und literarischer Parabel.

»Der Autor Jesús Carrasco ... schreibt in einer zwischen Drastik und Zartheit changierenden Sprache ... Die radikale Dinglichkeit des schieren Lebenstriebs macht diese Prosadichtung zu einer zeitlos archaischen Parabel. Ein starkes, ein kompromissloses Stück Literatur.«
Sabine Vogel, Frankfurter Rundschau, 13./14. Juli 2013

»Carrascos Prosa entfaltet eine unglaubliche Kraft … In die archaischen Bilder des Hirtenlebens legt er all die Zerbrechlichkeit des Lebens und der Bedürftigkeit nach Nähe und Trost ... Mit „Die Flucht“ schreibt Carrasco sich aus dem Nichts auf eine Höhe mit Cormac McCarthys „The Road“. Weltklasse.«
Thomas Neubacher-Riens, Frankfurter Neue Presse, 12.07.2013

»Die Spannung bleibt bis zur letzten Zeile erhalten ... Mit präziser, klarer Sprache intensiviert der Autor die Atmosphäre. Ohne genaue Zeit- und Ortsangaben erlangt diese Geschichte über das nackte Überleben eine allegorische Ebene.«
Bücher, April/Mai 2013

»Jesús Carrascos Text ist in seiner Reduktion auf die Beschreibung des Elementaren geradezu radikal. Er thematisiert keine sozialen oder politischen Umstände, er erklärt weder Familienbeziehungen noch -historien ... Das Erzählen ist ganz und gar fokussiert auf das unmittelbare Geschehen der Flucht, auf die Ausweichbewegungen vor der Bedrohung durch eine unbarmherzige Welt.«
Gregor Ziolkowski, Deutschlandradio Kultur, 04.03.2013

» ... ein außergewöhnliches, bemerkenswertes Buch, sowohl im Stoff als auch in der Sprache. Es ist gleichzeitig dramatisch und nüchtern, ebenso wie poetisch und wortstark.«
Frank Statzner, HR, 02.05.2013

»Eine poetische, entrückte und zugleich gewalttätige Erzählung. Lesenswert.«
Sandra Schäfer, Hamburger Morgenpost, April 2013

»Welche ein großartiges Debüt! Auch wenn es zynisch klingen mag: So hat die spanische Wirtschaftskrise auch noch etwas Positives hervorgebracht und uns durch einen Zufall den großartigen Autor Jesús Carrasco geschenkt.«
Peter Mohr, Landshuter Zeitung (Magazin zum Wochenende), 01.02.2013

» ... ein großartiges, ein archaisches Buch ... poetisches Dokument für Unbeugsamkeit, Freiheitswille und Hoffnung ... Ein absolut lesenswertes Buch, das spannend und leidenschaftlich ist und das eindrucksvoll zeigt, dass gegenwärtige Literatur in der Lage ist, zeitlos, schön und wahrhaftig zu sein.«
Martin Gaiser, Radio freeFM, 28.06.2013

»Der Autor erzählt eine brutale Geschichte voller Verzweiflung und unbändigem Überlebenswillen, lässt nichts aus, deutet aber vieles andere an ... Ein Buch zum Genießen, zum Nachdenken - oder einfach um sich hervorragend unterhalten zu lassen.«
Andreas Kurth, krimi-couch.de, 17.05.2013

»Ein außergewöhnliches literarisches Werk!«
Ricardo Senabre, Letras

»Ein außergewöhnliches Werk. Das sagt man nicht jede Woche. Nicht mal jeden Monat.«
ElCultural

»Originell und wortgewaltig – so präsentiert sich das Debüt von Jésus Carrasco.«
Cultura/s,La Vanguardia
 
»Ein Juwel, ein außerordentliches Debüt.«
El Periódico de Catalunya

»Ein bemerkenswertes Buch, das einen beim Lesen verändert.«
Diario de Ávila

»Die Entdeckung des Jahres.«
Qué Leer


»Ein phantastisches Werk. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man Jésus Carrasco mit Preisen überhäufen wird.«
librosyliteratura



Klett-Cotta Roman, aus dem Spanischen von Petra Strien (Original: Intemperie)
1. Aufl. 2013, 208 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-98001-1
autor_portrait
Alejandro Espadero

Jesús Carrasco

Jesús Carrasco 1972 in Badajoz geboren. »Die Flucht« ist sein erster Roman, der sich auf Anhieb in insgesamt acht Länder verkauft hat. Er gilt als die...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de