Frühe Risiken und Frühe Hilfen

Grundlagen, Diagnostik, Prävention
Dieses Buch erwerben
34,95 EUR
gebunden mit Schutzumschlag
versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - Akzeptierte Zahlungsmittel

Frühe Hilfen sind die effektivsten - ein Grundlagenband für Hilfe bei Kindern

Kindern helfen, die in problembelasteten familiären Verhältnissen aufwachsen - wie kann das funktionieren? Die Autorinnen und Autoren beschreiben theoretische Konzepte und Interventionsansätze, die bei sogenannten »Multiproblemfamilien« angewendet werden. Sie geben Auskunft über die Wirksamkeit früher Hilfen und stellen vor, was für eine sinnvolle Förderung frühkindlicher Entwicklungsmöglichkeiten nötig ist.

Die Beiträge setzen sich mit diesen Fragen auseinander:

- Wie wirken sich soziale Benachteiligung, ein Migrationshintergrund oder Armut auf die kindliche Entwicklung aus?

- Wie lassen sich frühe Risiken identifizieren?

- Welche Auswirkungen haben Störungen der Emotions regu lierung oder nicht erkannte Hörschädigungen auf die psycho soziale Entwicklung von Kindern?

- Welche hilfreichen Erkenntnisse können die Kinder- und Jugendpsychiatrie als Disziplin, die Bindungsforschung und die Resilienzforschung beitragen?

Die Autorinnen und Autoren zeigen, welche Angebote sich im Kontext früher Hilfen mit Beginn in der Schwangerschaft, im Säuglings- und Kindergartenalter und aus der institutionellen Perspektive (Erziehungsberatung, Sprechstunde für Schreibabys) bewährt haben.

Mit Beiträgen von:
Irène Candido, Michael Fingerle, Herbert Fröhlich, Thomas Hennemann, Clemens Hillenbrand, Tanja Jungmann, Heinz Kindler, Rüdiger Kißgen, Uta Kraft, Heidrun Mayer, Christian Pfeiffer, Hans-Joachim Roth, Alexandra Sann, Herbert Scheit hauer, Annika Schell, Hermann Scheuerer-Englisch, Michael Schieche, Roland Schleiffer, Gerhard J. Suess, Henrike Terhart, Maria von Salisch, Martin Walger, Hans Weiß.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort EinleitungTeil 1: Frühe RisikenTanja Jungmann und Christian PfeifferZur Notwendigkeit von Prävention für Kinder sozial benachteiligter Familien - eine kriminologische Betrachtung.. . . 17Hans WeißKinderarmut als EntwicklungsrisikoHans-Joachim Roth und Henrike TerhartMigrationshintergrund - (k)ein frühes Risiko?Maria von Salisch und Uta KraftStörungen der Emotionsregulation im Kindergartenalter und ihre FolgenMartin WalgerAuswirkungen nicht erkannter Hörschädigungen auf die psychosoziale Entwicklung von KindernRoland SchleifferFrühe Risiken bei Kindern sozial benachteiligter Familien aus kinder- und jugendpsychiatrischer SichtRüdiger KißgenFrühe Risiken und Präventivintervention aus Sicht der BindungstheorieMichael FingerleRisiko, Resilienz und PräventionTeil 2: Frühe HilfenHeinz Kindler und Alexandra SannFrüherkennung von Risiken für KindeswohlgefährdungIrène CandidoPräventive Intervention in der Praxis Die Schweizerische Mütter- und VäterberatungTanja JungmannDas Hausbesuchsprogramm des Modellprojekts »Pro Kind«Gerhard J. SuessSchritte zu einer effektiven, Freude bereitenden Elternschaft - das STEEP™-ProgrammClemens Hillenbrand, Thomas Hennemann und Annika SchellSozial-emotionale Kompetenzförderung im Vorschulalter für Kinder unter Risiko - das Programm »Lubo aus dem All!«Herbert Scheithauer und Heidrun MayerPrimärpräventive Förderung der sozialen, sozio-emotionalen und kognitiven Kompetenz im Kindergarten: Das Papilio-ProgrammHermann Scheuerer-Englisch und Herbert FröhlichFrühe Hilfen - Möglichkeiten und Angebote im Rahmen der ErziehungsberatungMichael SchiecheFrühe Hilfen bei Regulationsstörungen: Die Münchner Sprechstunde für SchreibabysAutorenverzeichnis
»Der eindeutige Gewinn dieses Sammelbandes liegt in den umfangreichen Informationen, die der Leser im Hinblick auf frühe Risiken und frühe Hilfen theoretisch und bezüglich der praktischen Umsetzung erhält. Das Lesen lohnt sich für alle, die sich um die Belange von jungen Kindern kümmern.«
Èva Hédervári-Heller, Analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie, 3/2011

»Insgesamt haben Rüdiger Kißgen und Norbert Heinen hier ein hervorragendes Buch vorgelegt, besonders im ersten Teil finden sich lauter ausgezeichnete, hochinteressante Beiträge, die ein breites Spektrum von Fakten aufzeigen, die die gelingende Entwicklung von Kindern bedrohen.«
Martina Kindsmüller, Erziehungsberatung aktuell, 1/2011

»Im ersten Teil des Buches wird die Komplexität früher Risiken, die die Entwicklung eines Kindes gefährden, deutlich herausgearbeitet. Im zweiten Teil werden einige Modellprojekte, aber auch bereits gut etablierte Hilfeformen dargestellt und in ihre Bedeutung für frühe Hilfen diskutiert; die Notwendigkeit disziplinübergreifender Konzepte und eine professionelle, interdisziplinäre Herangehensweise wird sehr deutlich... Insgesamt halte ich es für ein interessantes Buch zu einem wichtigen Thema.«
Dr. Lothar Unzner, Psychologie in Erziehung und Unterricht, 2/2011


»Insgesamt beinhaltet das Buch von Norbert Heinen und Rüdiger Kißgen viele sehr interessante und gut lesbare Artikel zu diesem wichtigen Thema, die sowohl für die Lehre in der (Sonder-, Sozial- und Allgemeinen) Pädagogik sowie der Psychologie als auch für Praktiker(innen), die in diesem bereich arbeiten, von Relevanz sind. Jedenfalls habe ich einige der Beiträge direkt auf meine Liste mit Literaturempfehlungen für die Studierenden aufgenommen.«
Frauke Janz, Teilhabe. Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe, Februar 2011


»Das Buch bietet Studierenden und Kolleginnen und Kollegen der (sonder-) pädagogischen Praxis und Theorie einen differenzierten Einblick in die Vielschichtigkeit früher Risiken und Hilfen im Feld "Sozialer Benachteiligungen". Nach Aussagen aller Autorinnen und Autoren besteht dringender Handlungsbedarf.«
Désirée Laubenstein, Heilpädagogik, Nr.1 2011



»Der sehr gut lesbare, eine breite Leserschaft unterschiedlicher Professionen ansprechende Tagungsband gliedert sich in zwei Teile. Unter dem Stichwort 'Frühe Risiken' werden im ersten Teil zunächst frühe Risikokonstellationen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und theoretischen Perspektiven beleuchtet. Ausgehend von der in diesem Kapitel nachgewiesenen Notwendigkeit von Massnahmen der Frühprävention liegt der Schwerpunkt im zweiten Teil des Buches in der Darstellung des 'aktuellen Diskussions- und Forschungsstand/es zur Praxis und zur Wirksamkeit früher Prävention.«
Dr. Andreas Eckert, Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, Nr.9 - 2010


»Ein informativer und anregender Band für Erzieher, Pädagogen, Psychologen, Sozialarbeiter und andere Fachleute.«
Reinhold Heckmann, ekz, 31.05.2010


»Ein interessantes Buch zu einem wichtigen Thema. Es trägt dazu bei, für frühe Risiken zu sensibilisieren und frühe Hilfen bekannt zu machen.«
Dr. Dipl.-Psych. Lothar Unzner, socialnet.de, 09.06.2010

Klett-Cotta Fachbuch
1. Aufl. 2010, 293 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-94630-7
autor_portrait
privat

Rüdiger Kißgen

Rüdiger Kißgen, Dr. päd., Erziehungswissenschaftler, Appr. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, ist Univ. Prof. für Entwicklungswissenschaft und F...

autor_portrait
privat

Norbert Heinen

Norbert Heinen, Dr. päd. habil., Sonderpädagoge, ist Professor für Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung an der...

Weitere Bücher von Rüdiger Kißgen(als Herausgeber)

Familiäre Belastungen in früher Kindheit

Früherkennung, Verlauf, Begleitung, Intervention

Trennung, Tod und Trauer in den ersten Lebensjahren

Begleitung und Beratung von Kindern und Eltern

Weitere Bücher von Norbert Heinen(als Herausgeber)

Familiäre Belastungen in früher Kindheit

Früherkennung, Verlauf, Begleitung, Intervention

Trennung, Tod und Trauer in den ersten Lebensjahren

Begleitung und Beratung von Kindern und Eltern

Termine alle

  • Mi 15.03
    Mainz | Buchpremiere
    Das Mädchen im Strom
    Sabine Bode
    mehr Infos
  • Fr 17.03
    Leipzig | Tagung
    3. Ostdeutschen Psychotherapeutentag
    mehr Infos
  • Sa 29.04
    Boppard am Rhein | Vortrag
    Psychosomatische Beschwerden, ihre Ursachen und Therapiemöglichkeiten
    Hanne Seemann
    mehr Infos
alle Termine zu Fachbücher

Weitere Fachbücher

Junfermann
zum Junfermann-Verlag

Das könnte sie interessieren

Familien-Stärken

Behinderung, Resilienz und systemische Therapie

Kinderschutz

Risiken erkennen, Spannungsverhältnisse gestalten

Säuglings- und Kleinkindalter

Reihe Bindungspsychotherapie – Bindungsbasierte Beratung und Therapie, Band 2

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de