Tolkien und der Erste Weltkrieg

Das Tor zu Mittelerde
Dieses Buch erwerben
22,95 EUR
gebunden mit Schutzumschlag (Alternative: E-Book)
versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - Akzeptierte Zahlungsmittel

Haben die Orks etwas mit den Nazis zu tun?

Ist Tolkiens großes Epos von Mittelerde eine Allegorie auf den Ersten Weltkrieg? Diese und andere Fragen beschäftigen von jeher die Leser. John Garth stellt diesen Spekulationen ein fundiertes und faszinierend argumentierendes Buch über den großen Autor Tolkien entgegen.

»TOLKIEN UND DER ERSTE WELTKRIEG. DAS TOR ZUR MITTELERDE ist der fehlende Baustein, der das vorherrschende Bild des Oxford-Professors J.R.R. Tolkien exzellent und notwendigerweise komplementiert. Eine der besten Biografien, die es über den Schöpfer von Mittelerde gibt.«
HERR-DER-RINGE-FILM.DE, 14.4.2014

»1914 als junger Mann in all das hineinzugeraten, war eine keineswegs weniger schreckliche Erfahrung als 1939 … 1918 waren alle meine engen Freunde mit nur einer Ausnahme tot.« So äußerte sich Tolkien zu Deutungen, die im »Herrn der Ringe« eine Reaktion auf den Zweiten Weltkrieg sahen. John Garth beschreibt hier zum ersten Mal ausführlich, wie Tolkien in seiner Jugend erlebte, dass die Welt um ihn in der Katastrophe versank. Gerade diese Erfahrungen prägten Tolkiens mythologische Erfindungen maßgeblich, in denen er seine eigene literarische Tradition begründete. Mittelerde und seine Anziehungskraft sind daher nicht aus Eskapismus entstanden, sondern aus dem Drang, das Erlebnis der Verwüstung dichterisch in eine Form zu bringen, die bis heute nachwirkt und fasziniert.

»Im Laufe der Jahre haben Biografen immer neue Türen geöffnet, um der Lebenswelt des Englischprofessors näherzukommen und sein Genie zu begreifen. Doch bisher ist niemand so weit vorgedrungen wie John Garth. Sein Buch "Tolkien und der Erste Weltkrieg" verschafft uns Zugang zu Tolkiens Gedankenwelt. Der Autor zeichnet die emotionale und intellektuelle Entwicklung von John Ronald Reuen Tolkien nach und liefert eine neue These zu den Ursprüngen der fantastischen Geschichten von den Hobbits in Mittelerde.«
John F. Jungclaussen, Die Zeit, 28.8.2014

»Garths materialreiche Studie ist eine Fundgrube für die biographische Tolkien-Forschung und bietet gleichzeitig äußerst Erhellendes zur Entstehungsgeschichte seines weltliterarischen Werks.«
Tilman Spreckelsen, FAZ, 10.7.2014

»Garth´ Buch ist einerseits Biografie, aber auch Literaturanalyse und Geschichtsbuch. Garth beschreibt Tolkiens Leben so facettenreich und liebevoll, dass es eine Freude ist.«
Solveig Bach, n-tv, 16.11.2014

»Garth zeigt, dass diese fantastischen Erzählungen für Tolkien eine Möglichkeit waren, eine mythische und längst entschwundene Vergangenheit wieder lebendig werden zu lassen und sie gegen die Grausamkeit des Kriegsalltages zu ersetzen.«
Erik Stiegmann, H/Soz/Kult, 16.1.2015

»Bereits der Erste Weltkrieg hat den späteren Oxforder Altenglisch-Professor Tolkien zu seinem epischen Erfindungsreichtum inspiriert, es war eine Möglichkeit, das apokalyptische Grauen zu verarbeiten.«
Christian Ruf, Dresdner Neuste Nachrichten, 5.11.2014

»Garth gelingt es mit seinem sehr detailreichen Buch, einen bisher noch zu wenig beachteten Aspekt der Biografie Tolkiens zu beleuchten.«
Clemens Helldörfer, Nürnberger Zeitung, 15.8.2014

»"TOLKIEN UND DER ERSTE WELTKRIEG. DAS TOR ZUR MITTELERDE" ist der fehlende Baustein, der das vorherrschende Bild des Oxford-Professors J.R.R. Tolkien exzellent und notwendigerweise komplementiert. Eine der besten Biografien, die es über den Schöpfer von Mittelerde gibt.«
HERR-DER-RINGE-FILM.DE, 14.4.2014

»Dieses Buch ermöglicht einen völlig neuen Blick auf Tolkien - und es zeigt deutlich, warum seine Fantasie-Welt mitnichten aus der Zeit gefallen ist.«
Elena Gorgis, Deutschlandradio Kultur, 25.3.2014
Hobbitpresse
1. Aufl. 2014, aus dem Englischen von Marcel Bülles und Birgit Herden (Orig.: Tolkien and the Great War), 464 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, mit 8-seitigem Bildteil
ISBN: 978-3-608-96059-4
autor_portrait
privat

John Garth

John Garth, geboren 1966, studierte englische Literatur in Oxford und arbeitet als Journalist für eine Tageszeitung. Für das Buch »Tolkien und der...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de