Über Tropen

Tropen ist ein Imprint von Klett-Cotta. Es steht für überraschende, urbane und innovative Literatur sowie gesellschaftliche, politische oder pop-kulturelle Themen.

Über Tropen

Zu den bekanntesten Autoren bei Tropen gehört Jonathan Lethem. Der amerikanische Erfolgsautor wurde von Michael Zöllner entdeckt. Einige Titel, wie der Bestseller »Die Festung der Einsamkeit«, wurden dabei vom Verleger selbst übersetzt. Mittlerweile sind zahlreiche Bücher von Jonathan Lethem bei Tropen erschienen, zuletzt »Der Garten der Dissidenten«.

Der Krimi-Autor Roger Smith debütierte bei Tropen 2009 mit dem Titel »Kap der Finsternis«. Dieser war ein großer internationaler Erfolg und wurde in Hollywood verfilmt. 2010 erschien »Blutiges Erwachen«, beide Bücher standen wochenlang auf Platz 1 der KrimiWelt-Bestenliste. Im März 2015 erscheint sein neuer Krimi »Leichtes Opfer«.

Die spezifische Form des Buches steht bei Mark Z. Danielewski mit »Only Revolutions« im Mittelpunkt. Bücher, die Sprache, Musik und Inhalt auf kunstvolle Weise in Verbindung bringen. Der Focus  schrieb 2012 über ihn, er revolutioniere die Romanform.

Der isländische Autor Hallgrímur Helgason vermischt in seinen Romanen wie »Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen« Ernst und Komik und wurde dafür mit dem "Isländischen Literaturpreis" und auf der Frankfurter Buchmesse 2012 mit dem "Preis für den Kuriosesten Buchtitel des Jahres" ausgezeichnet.

Das Sachbuch-Programm von Tropen widmet sich zudem politischen Themen und Autoren. Dazu gehört Reykjavíks amtierender Bürgermeister Jón Gnarr, von dem, nach seinem erfolgreichen Buch »Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!!! Wie ich einmal Bürgermeister wurde und die Welt veränderte« die Autobiografie »Indianer und Pirat« im Mai erscheint.

Ergänzt wird das Programm mit Themen rund um Musik, Surfen, Skateboarding oder Philosophie beispielsweise von der Philosophin Ariadne von Schirach.

Das Buch zur gleichnamigen Kultserie »Die Simpsons und die Philosophie« von William Irwin, Mark T. Conard und Aeon J. Skoble war einer der ersten großen Bestseller bei Tropen und eröffnete eine Reihe, die von »Der Tatort und die Philosophie« von Wolfram Eilenberger und »Die Beatles und die Philosophie« von Wolfang Baur & Steve Baur fortgesetzt wird.

Der 1996 von Michael Zöllner gegründete Tropen-Verlag verpflichtete sich als "Independent-Verlag" einst experimentell-avantgardistische Literatur. Der Schwerpunkt wurde dabei neben der Belletristik auf das junge Sachbuch mit Themen wie Skateboarding, Streetbasketball und urbanem Leben, urbanen Mythen gelegt.

Auch nach dem Einstieg Tom Kraushaars als Gesellschafter und der Gründung der Tropen Verlag GmbH wurde die bunte Mischung im Verlagsprogramm beibehalten.

Darüber hinaus gestaltet sich das Programm sehr international. Vertreten sind sowohl amerikanische und französische Werke als auch Autoren aus anderen Literaturen.

Augenscheinliches Markenzeichen ist dabei der Strichcode, der auf jedem noch so unterschiedlich gestalteten Cover platziert ist.

Im Jahr 2006 wurde der Tropen-Verlag von der Hamburger Kulturstiftung mit dem "Zillmer-Preis für bundesweit hervorragendes verlegerisches Handeln" ausgezeichnet. Begründet wurde die Entscheidung von der Jury: »Der Tropen-Verlag hat es geschafft, Neugier zu wecken auf unentdeckte Autoren oder Seitenwerke bekannter Autoren.«


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de