Familiendynamik

Heft 01 / Januar 2018

Systemisches Coaching

Das könnte Sie interessieren

Coaching schafft Räume

Von der mentalen Kraftkammer in die Zukunftswerkstatt – kreative Interventionen, wirksame Lösungen

Versöhnung

Warum es keinen inneren Frieden ohne Versöhnung gibt
Diese Ausgabe erwerben
26,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Volker Gadenne

Wahrheit und Viabilität . Warum Ernst von Glasersfeld Karl Popper missverstanden hat

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Von Glasersfeld war der Auffassung, dass Popper viel Überzeugendes gelehrt, jedoch auch an unhaltbaren Konzeptionen festgehalten habe, wie dem Realismus und der Korrespondenztheorie der Wahrheit. Tatsächlich vertreten beide eine Reihe von ähnlichen Annahmen. Hierzu gehören die aktivistische Sicht von Kognition und die Skepsis gegenüber dem Anspruch auf sichere Erkenntnis. Auch die Ideen der Viabilität und der Bewährung sind ähnlich. Selbst in Bezug auf den Realismus und die Wahrheitsidee sind die Positionen beider nicht so verschieden, wie im Allgemeinen angenommen wird und wie Glasersfeld selbst glaubte. Dies soll im Einzelnen dargelegt werden. Die eigentliche Gegenposition zu Glasersfelds Konstruktivismus bildet nicht Poppers Lehre, sondern jene Form des Realismus, nach der gut bestätigte wissenschaftliche Theorien als wahr oder als sehr wahrscheinlich wahr gelten können.

Summary:

Truth and Viability – Why Ernst von Glasersfeld misunderstood Karl Popper
Von Glasersfeld contended that although many of Popper’s teachings were convincing, he also adhered to a number of untenable conceptions, such as realism and the correspondence theory of truth. In fact, however, the two thinkers uphold a number of similar assumptions, including the activist view of cognition and scepticism vis-à-vis the claim to certain knowledge. Their ideas on viability and corroboration are also similar. Even in connection with realism and truth their positions are not as different as is generally assumed and as von Glasersfeld believed. The article discusses these points in detail. The genuine counter-position to von Glaserfeld’s constructivism is not Popper’s stance but the species of realism that asserts that well-substantiated scientific theories can claim to be true or at least highly probable.

Résumé:

Familiendynamik Jahrgang 43, Heft 01, Januar 2018
broschiert
ISSN: 0342-2747

Autoren in dieser Ausgabe

Hans Rudi Fischer, Hans Rudi Fischer, Frank E. P. Dievernich, Stefan Hölscher, Matthias Lauterbach, Volker Gadenne, Markus Panning, Peter Schettgen, Rolf Göppel, Margherita Zander, Jürgen Straub, Oswald Balandis, Rudolf Klein, Hans Schlipat,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de