Familiendynamik

Heft 02 / April 2017

Die Kraft des Zweifelns

Das könnte Sie interessieren

Meine schwierige Mutter

Das Buch für erwachsene Töchter und Söhne

Meine Bedürfnisse, Deine Bedürfnisse

Dem inneren Kind in der Partnerschaft Raum geben

A bis Z der Interventionen in Gruppen

Flipchart-Tools für Beratung, Supervision und Teamentwicklung
Diese Ausgabe erwerben
26,00 EUR
(zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Agnes Heller

Die Furcht vor dem Zweifel

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

In einer seiner Jugendschriften formulierte Søren Kierkegaard, dass Philosophie immer mit Zweifeln anfange. Damit beschreibt er die »Logik« aller traditionellen Philosophien. Alle traditionellen Philosophien begännen mit Zweifeln, um – am Ende – zu wahrem, transzendentalem Wissen zu gelangen. Nachhegelianische Philosophen sind mit einem neuen Dilemma konfrontiert: Einerseits sollen sie die Attitüde des Zweifelns auch auf die transzendentale Ebene anwenden, andererseits müssen sie doch ein »arché«, einen festen und unzweifelhaften Grund, voraussetzen, um überhaupt etwas über die Welt wissen und sagen zu können. Also: weder radikaler Skeptizismus noch absolutes Wissen. Was kann man mit diesem Dilemma anfangen? Der Vortrag erörtert verschiedene philosophische Antworten auf diese Frage.

Summary:

The Fear of Doubt
In one of his early writings, Søren Kierkegaard remarks that philosophy invariably begins with doubt. This is a description of the »logic« of all traditional philosophies, proceeding as they do from doubt to – finally – achieve true transcendental knowledge. Post-Hegelian philosophies are confronted with a new dilemma. On the one hand, they are expected to adopt a doubting attitude to the transcendental plane, on the other, they must have some arché, some solid, un-doubtful basis to proceed on if they are to know and say anything about the world. How can this dilemma be dealt with? The article discusses various philosophical responses to this question.

Résumé:

Familiendynamik Jahrgang 42, Heft 02, April 2017

ISSN: 0342-2747

Autoren in dieser Ausgabe

Hans Rudi Fischer, Ulrike Borst, Agnes Heller, Allen Frances, Volkmar Aderhold, Christina Hunger, Laura Klewinghaus, Friederike Küsche, Dorett Funcke, Oliver König, Bruno Hildenbrand, Kurt Lüscher,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de