Kinderanalyse

Heft 01 / Januar 2011

Sexualität im Kindes- und Jugendalter II

Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Christa von Susani

«Der kleine Hans»: Die infantile Sexualität aus dem Blickwinkel der heutigen psychoanalytischen Praxis

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Ausgehend von den Theorien der infantilen Sexualität, so wie S. Freud sie ausgearbeitet hat, werden in der Folge des Artikels die Theorien der postfreudianischen Autoren bezüglich der psychosexuellen Entwicklung in Erinnerung gerufen. Es werden dabei die archaischen Ebenen des Ödipuskomplexes erörtert, nämlich die Bildung des Selbst als der archaische Sockel des Ödipus sowie die Konfliktstellung des prägenitalen Ödipus. Die Introjektion der "psychischen Haut" mit der ausreichend soliden Bildung des Selbst sowie die Ausarbeitung des prägenitalen Ödipus werden als die Wegbereiter für einen neurotisch-normalen Ödipuskomplex diskutiert.

Summary:

Little Hans Infant sexuality from the perspective of present-day psychoanalytic practice Proceeding from the theories of infant sexuality proposed by Freud, the article goes on to outline the theories of post-Freudian authors on psychosexual development. Also discussed are the archaic levels of the Oedipus complex, i.e. the formation of the self as the archaic pedestal of Oedipus and the conflictual nature of pre-genital Oedipus. The author examines two precursors for a neurotic/normal Oedipus complex: the introjection of the «psychic skin» with the adequately sound formation of the self and the elaboration of the pre-genital Oedipus.

Résumé:

«Le petit Hans»: La sexualité infantile du point de vue de la pratique psychanalytique d'aujourd'hui Partant des théories de la sexualité infantile de Sigmund Freud, cet article retrace les théories du développement psychosexuel des auteurs postfreudiens. L'auteur y discute les niveaux archaïques du complexe d'Oedipe, notamment la constitution du self en tant que socle archaïque de l'Oedipe ainsi que la conflictualité de l'Oedipe prégénital. La discussion porte sur l'introjection de la «peau psychique» avec la formation du self suffisamment solide ainsi que l'élaboration satisfaisante de l'Oedipe prégénital comme étant la condition pour qu'un complexe d'Oedipe névrotico-normal puisse apparaitre.

Kinderanalyse Jahrgang 19, Heft 01, Januar 2011
broschiert
ISSN: 0942-6051

Autoren in dieser Ausgabe

Christa von Susani, Majlis Winberg Salomonsson, Björn Salomonsson, Barbara Hinz, Friedl Früh,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de