Kinderanalyse

Heft 01 / Januar 2020

Trauma im Erleben von Kindern und Jugendlichen II

Diese Ausgabe erwerben
34,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel


In diesem zweiten Themenheft der KINDERANALYSE mit
Vorträgen des 7. Kinder- und Jugendpsychiatrischen Symposiums 2018 in Wien wird die generationsübergreifende Bedeutung von Traumata der Kindheit diskutiert: wie sehr beeinflussen Traumata aus der Kindheit die Elternschaft und die Entwicklung der Triangulierung.

Einerseits geht es um die praktische Anwendung von psychoanalytischer Therapie im Dienste des Kinderschutzes, andererseits darum, Eltern darin zu befähigen, ihre Elternfunktion zu erkennen und anzunehmen. Sie sollen dazu befähigt werden Zusammenhänge zwischen den Erfahrungen in ihrer Kindheit und der Beziehungsdynamik mit ihrem eigenen Kind herzustellen.

Inhalt

Sabine Fiala-Preinsperger
Editorial
S. 1

Erika Kittler
Zwischen Eltern und Kindern – wenn die Gegenwart den Blick auf die Vergangenheit verstellt
S. 3

Sabine Götz
Kommentar zum Beitrag von Erika Kittler: »Zwischen Eltern und Kindern«
S. 32

Bernhard Schwaiger
Diskurs und Pathologie
S. 40

Egon Garstick
Traumatisierte Söhne werden Väter
S. 53

Sabine Fiala-Preinsperger
Koreferat zu Egon Garstick »Traumatisierte Söhne werden Väter«
S. 70

Kinderanalyse Jahrgang 28, Heft 01, Januar 2020
broschiert
ISSN: 0942-6051

Autoren in dieser Ausgabe



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de