Kinderanalyse

Heft 02 / April 2019

Zum Begriff des Traumas im Erleben von Kindern und Jugendlichen

Diese Ausgabe erwerben
26,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Barbara Steck

Adoption – Trauma und Chance

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Die Adoption stellt für das Kind einen Beziehungsabbruch mit der biologischen Familie und einen Beziehungsaufbau mit den Adoptiveltern dar. Sie kann als lebenslanger Prozess der in diesem Dreieck beteiligten Personen – der leiblichen Eltern, der Adoptiveltern und des Kindes – betrachtet werden. Der Artikel diskutiert den Beziehungsabbruch unter dem Gesichtspunkt des psychischen Traumas, dessen nachträgliche Folgen und der transgenerationellen Übermittlung. Der über den Verlust der biologischen Familie notwendige Trauerprozess und die damit verbundenen Schwierigkeiten wie Familiengeheimnis und pathologische Trauer werden erläutert. Die mit Herkunft, Abstammung und dem Beziehungsaufbau verbundenen phantasmatischen Auseinandersetzungen in Narrativen werden aufgezeigt und therapeutische Ansätze vorgestellt.

Summary:

Adoption – Trauma and Opportunity
Adoption represents for the child always a rupture of his relationship with biological parents and the creation of a new relationship with adoptive parents. It can be considered as a lifelong process for the persons involved in this triangle of birth parents, adoptive parents and the child. The article discusses the rupture of the relationship from the point of view of a psychic trauma, its subsequent consequences and the transgenerational transmission. The grieving process about the loss of the biological family and the associated difficulties such as family secret and pathological mourning are shown. The phantasmatic elaboration in narratives associated with origin, genealogy and relationship creation with adoptive parents are presented and therapeutic approaches mentioned.

Résumé:

Adoption – traumatisme et chance
Pour l’enfant, l’adoption signifie la rupture de la relation avec la famille biologique et la construction d’une relation avec les parents adoptifs. C’est un processus de toute une vie pour les personnes impliquées dans cette relation triangulaire formée par les parents biologiques, les parents adoptifs et l’enfant. L’article traite de la rupture relationnelle sur le plan du traumatisme psychique, de ses conséquences ultérieures et de la transmission transgénérationnelle. Il explique l’indispensable travail de deuil lié à la perte de la famille biologique et les problèmes qu’il entraîne tels que le secret de famille et le deuil pathologique. Il met en évidence les fantasmes exprimés dans la narration de l’origine, de la filiation et la construction relationnelle et décrit des approches thérapeutiques.

Kinderanalyse Jahrgang 27, Heft 02, April 2019
broschiert
ISSN: 0942-6051

Autoren in dieser Ausgabe

Sabine Fiala-Preinsberger, Tilo Held, Friedl Früh, Thomas Koch, Barbara Steck, Brigitte Jakubowics,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de