MERKUR

Heft 02 / Februar 2014

Das könnte Sie interessieren

Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!!!

Wie ich einmal Bürgermeister wurde und die Welt veränderte

Angezogen

Das Geheimnis der Mode

Der Große Krieg

Der Untergang des Alten Europa im Ersten Weltkrieg

Städte der Klassischen Welt

120 Zentren der Antike von Alexandria bis Xanten

Ich und Karl der Große

Das Leben des Höflings Einhard
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Ute Sacksofsky

Rechtskolumne . Das Märchen vom Untergang der Familie

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Bei der ganzen Debatte um Ehe und Familie geht es um mehr als die Gleichstellung von Lesben und Schwulen. Immer wird das Geschlechterverhältnis mitverhandelt. Die Verteidigung des traditionellen Familienbildes meint die Ehe als patriarchale Institution. In Zeiten der Gleichberechtigung ist dies vielleicht nicht mehr die Vorstellung vom Mann als »Oberhaupt der Familie«. Doch wirkmächtig ist das spezifisch deutsche Mütterlichkeitsideal: Bleibt Mutti nicht zuhause, leidet das Kind. Unsere europäischen Nachbarn teilen diese Einstellung nicht. »Rabenmütter« gibt es nur in Deutschland.

MERKUR Jahrgang 68, Heft 777, Heft 02, Februar 2014
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Horst Meier, Rüdiger Campe, Martin Sabrow, Heinrich Niehues-Pröbsting, Ute Sacksofsky, Philip Manow, Gerhard Henschel, Christian Voller, Helmut König, Leander Steinkopf, Hans Altenhein, Jens Soentgen, Günter Hack, Stephan Herczeg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de