MERKUR

Heft 02 / Februar 2015

Das könnte Sie interessieren

Der Wiener Kongress

Das große Fest und die Neuordnung Europas

Wiedersehen mit den Siebzigern

Die wilden Jahre des Lesens

Die Wiedergeburt Roms

Päpste, Herrscher und die Welt des Mittelalters

Aristoteles in Oxford

Wie das finstere Mittelalter die moderne Wissenschaft begründete
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Hannes Böhringer

Barocke Gegenwart . Lezama Lima nachgedacht

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Gegen Hegel, der
Amerika weltgeschichtlich uninteressant fand, stellt Lezama Lima in
seinem Essay über »die barocke Neugier« den
amerikanischen Herrn, der die Früchte seines Landes genießt.
(Latein)Amerika ist ein »Einverleibungszentrum«. Da wird
Bildung nicht durch Arbeit (Hegel) hervorgebracht, sondern durch
Genuss und Verdauung. So lässt sich der amerikanische Señor
nach Lezama Lima nicht vom europäischen Barock überfremden
und überwältigen, sondern macht es sich zu eigen als
Widerstand gegen die europäische Eroberung, als contraconquista,
Gegeneroberung.

MERKUR Jahrgang 69, Heft 789, Heft 02, Februar 2015
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Navid Kermani, Thomas Steinfeld, Alban Werner, Martin Sabrow, Gerhard Henschel, Ror Wolf, Ute Sacksofsky, Matthias Dell, Thomas Thiemeyer, Andreas Dorschel, Hannes Böhringer, Jochen Thies, Stephan Herczeg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de