MERKUR

Heft 03 / März 2012

Das könnte Sie interessieren

Die erregte Republik

Wutbürger und die Macht der Medien

Unterwegs in Sein und Zeit

Einführung in Leben und Denken von Martin Heidegger

Reisende Helden

Die Anfänge der griechischen Kultur im homerischen Zeitalter

Justinian

Das christliche Experiment
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten

Im Auftaktessay des Märzhefts (Nr. 754) begibt sich Thomas E. Schmidt mit E. M. Forsters Romanklassiker »A Passage to India« in die britisch-indische Kolonialzeit und gelangt dabei an die Grenzen des interkulturellen Verstehens.

>> Dieses Merkur-Heft digital (PDF, epub, mobi)

Mit dem verwunderten Blick auf die Vielfalt des religiösen Lebens in den USA eröffnet Wolfgang Fach einen kleinen Heftschwerpunkt zum Thema »Religion«. Viel grundsätzlicher stellt Bernd Rebe die Frage »Was dürfen wir glauben«? Der Althistoriker Hartmut Leppin befasst sich mit dem Paradox der »christlichen Kaiser« der Spätantike. Und Bert Rebhandl stellt neuere Bücher aus dem Feld der Politischen Theologie vor.

Stephan Wackwitz, seit dem vergangenen Jahr Direktor des Goethe-Instituts in Tbilissi, lässt uns an seinen ersten begeisterten Erkundungsgängen durch die georgische Hauptstadt teilhaben. Warum die Haltbarkeit aller Großtheorien zur Stadtplanung äußerst begrenzt ist, erklärt Mario Polèse. Guido Graf unterzieht William Gass´ nun in deutscher Übersetzung vorliegendes Romanmonster »Der Tunnel« einer Relektüre. Christoph Kappes gibt Entwarnung: Eli Parisers Behauptung von der Blickverengung im Internet durch die »Filterblase« ist wenig haltbar. In einem kurzen Text glossiert Maxim Biller am Ende des Hefts eine Lesung des Springerchefs Mathias Döpfner.

MERKUR Jahrgang 66, Heft 754, Heft 03, März 2012
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Thomas E. Schmidt, Stephan Wackwitz, Wolfgang Fach, Bernd Rebe, Christian Kühn, David Wagner, Bert Rebhandl, Guido Graf, Mario Polèse, Christoph Kappes, Hartmut Leppin, Maxim Biller, Christian Demand, Ekkehard Knörer,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de