MERKUR

Heft 08 / August 2015

Das könnte Sie interessieren

Rom

Die Biographie eines Weltreichs

Soll und Haben

Die doppelte Buchführung und die Entstehung des modernen Kapitalismus

Bismarck

Größe - Grenzen - Leistungen

Raubtier Mensch

Die Illusion des Fortschritts
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Jakob Hessing

Wer ist ein Klassiker der Moderne? . Zur kritischen Werkausgabe Ernst Tollers

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Die Wandlung ist Tollers Evangelium der Revolution. Es gehört zu den bekanntesten Stücken des expressionistischen Theaters, und seine Premiere hat nicht nur die Berliner Tribüne als Avantgardetheater etabliert, sie hat auch Fritz Kortner, der den Friedrich spielte, zum spektakulären Start seiner Karriere verholfen. Die sensationellen Aspekte des Bühnendebüts aber verbergen seine Schattenseiten. Als das Stück Furore machte, waren Tollers Hoffnungen schon an der historischen Wirklichkeit zerschellt, und während er als Dramatiker gefeiert wurde, saß er längst im Gefängnis. Er durfte keine einzige Aufführung seiner ersten Stücke sehen, und seinen meteorischen Aufstieg in den frühen Jahren der Weimarer Republik erlebte er aus der Perspektive einer engen Zelle.

MERKUR Jahrgang 69, Heft 795, Heft 08, August 2015
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Roland Reichenbach, Joachim Fischer, Jan-Werner Müller, Ute Sacksofsky, Christian Demand, Wolfgang Martynkewicz, Jakob Hessing, Stefan Kleie, Martin Sabrow, Achim Landwehr, Martin Burckhardt, Stephan Herczeg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de