MERKUR

Heft 11 / November 2012

Das könnte Sie interessieren

Platon in Bagdad

Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam

Schulden

Die ersten 5000 Jahre

Im Schatten des Schwertes

Mohammed und die Entstehung des arabischen Weltreichs
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Marc Rölli

Das anthropologische Erbe . Die Verstrickung der Philosophie in die Vorgeschichte des Nationalsozialismus

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Was also lernen wir, wenn wir den philosophischen Diskurs der Anthropologie unter die Lupe nehmen? Zunächst einmal, dass es einen solchen Diskurs zwischen circa 1770 und 1860 überhaupt gegeben hat, denn wir hatten es vergessen. Mit Kants Anthropologievorlesungen hebt er an, sofern sich die späteren Wortführer allesamt auf ihn (kritisch) zurückbeziehen. Und er verschwindet zu einer Zeit, als Darwins Entstehung der Arten in ganz Europa eine Gründungswelle anthropologischer Gesellschaften auslöst. Zweitens erfährt man, wie die Philosophen ... die Verhältnisse zwischen Leib und Seele, Natur und Kultur, Körper und Geist verhandeln, indem sie einerseits die neuesten physiologischen und biologischen und andererseits die aktuellen psychologischen und kulturgeschichtlichen Erkenntnisse aufgreifen und verarbeiten.

MERKUR Jahrgang 66, Heft 762, Heft 11, November 2012
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Steve Sem-Sandberg, Wolfgang Pehnt, Christian Joerges, Werner Link, Christian Demand, Jürgen Kaube, Patrick Eiden-Offe, Cord Riechelmann, Konrad Adam, Marc Rölli, Kay Ehling, Günter Hack, Ekkehard Knörer,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de