MERKUR

Heft 11 / November 2014

Das könnte Sie interessieren

Wiedersehen mit den Siebzigern

Die wilden Jahre des Lesens

Das kleine Etymologicum

Eine Entdeckungsreise durch die deutsche Sprache

Die kleine Welt des Vatikan

Alltagsleben im Kirchenstaat
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten

Martin Sabrow schreibt über den kommunistischen Widerstand gegen Hitler – und seine weitgehende Absenz in der wiedervereinigten Erinnerungskultur. Daneben viel Literatur: Ingo Meyer mit einem Parforceritt durch die Gegenwartsromanschreiberei. Außerdem Texte zu Karl Ove Knausgård, Emmanuel Carrère, Katja Petrowskaja, Per Leo und Christian Kracht.

>> Dieses Merkur-Heft digital (PDF, epub, mobi)

Im Aufmacher des Novemberhefts (Nr. 786) beschäftigt sich der Historiker Martin Sabrow mit der Tatsache, dass der kommunistische Widerstand gegen Hitler nach wie vor keinen festen Platz in der Erinnerung an das »Dritte Reich« hat. In einem Parforceritt durchs Feld der deutschen Gegenwartsromanschreiberei macht Ingo Meyer keine Gefangenen. Patrick Eiden-Offe analysiert Berlin-Bilder in Gegenwart und Vergangenheit. Und Kai Althoetmar war in Moldau und dem Russland zugeneigten Nichtstaat Transnistrien unterwegs.

In seiner ersten Literaturkolumne begibt sich Ekkehard Knörer im Werk des französischen Autors Emmanuel Carrère auf die Suche nach der ersten Person. Friedrich Wilhelm Graf analysiert in der Religionskolumne die erste »Sozialdoktrin« der Russisch-Orthodoxen Kirche. Es folgt ein Block mit drei weiteren Texten zur Gegenwartsliteratur: Ulrich Gutmair liest Bücher von Katja Petrowskaja und Per Leo, die als Täter- und Opferenkel über ihr Verhältnis zum »Dritten Reich« reflektieren. Hanna Engelmeier setzt sich mit dem autobiografischen Romanprojekt »Mein Kampf« von Karl Ove Knausgård auseinander. Matthias N. Lorenz analysiert Christian Krachts Spiele mit Identifikation und Fiktion.

In den Marginalien drucken wir einen bisher unveröffentlichten Vortrag Helmut Heißenbüttels zur Literatur des Expressionismus ab. In Günter Hacks Vogelporträt-Reihe ist dieses Mal die Kohlmeise dran. Stephan Herczeg setzt sein Journal fort.

MERKUR Jahrgang 68, Heft 786, Heft 11, November 2014
94 Seiten, broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Friedrich Wilhelm Graf, Martin Sabrow, Ingo Meyer, Patrick Eiden-Offe, Kai Althoetmar, Hanna Engelmeier, Matthias N. Lorenz, Ulrich Gutmair, Günter Hack, Stephan Herczeg, Ekkehard Knörer,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de