Musik & Ästhetik

Heft 01 / Januar 2017

Das könnte Sie interessieren

Die Magie der Musik

Warum uns Töne trösten

Richard Wagner und seine Medien

Für eine kritische Praxis des Musiktheaters

Theater hassen

Eine dramatische Beziehung
Diese Ausgabe erwerben
26,00 EUR
(zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Claus-Steffen Mahnkopf

Vanités von Brice Pauset

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

-

Summary:

»Vanités« by Brice Pauset – This work, composed from 2000-2002, is described in detail. The work structure, compositional aim, text selection and connection to the Baroque are explained as well as the motif of vanitas in Baroque painting, especially Albrecht Dürer’s famous etching Melencolia I. Pauset conceived a 25-part cycle for a truly exquisite combination of instruments that includes theorbo and three harpsichords. The work appears to have been created for eternity.

Résumé:

Musik & Ästhetik Jahrgang 21, Heft 81, Heft 01, Januar 2017
broschiert
ISSN: 1432-9425

Autoren in dieser Ausgabe

Jan Assmann, Claus-Steffen Mahnkopf, Daniel Martin Feige, Anne Smith, Markus Roth, Peter Sühring, Niklas Conrad, Arndt Christoph Hendel, Martin Schaefer, Jörn Arnecke, Lukas Haselböck, Christoph Prendl, Daniel Brenner,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de