Musik & Ästhetik

Heft 04 / Oktober 2017

Das könnte Sie interessieren

Die Magie der Musik

Warum uns Töne trösten

Wagner und Verdi

Zwei Europäer im 19. Jahrhundert

Richard Wagner und seine Medien

Für eine kritische Praxis des Musiktheaters
Diese Ausgabe erwerben
26,00 EUR
(zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Jens Gerrit Papenburg

Konzeptalben als »große Werke« populärer Musik?

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

-

Summary:

Concept Albums as »Great Works« of Popular Music? – Popular music productions are often presented as parts of largely open serial structures comprising short songs (playlists). Nonetheless, one repeatedly finds individual popular music releases appearing with the claim to be a coherent »great work«. The so-called »concept album«, which dates back to around 1970, is a form in which this claim has been expressed. From the perspective of musical research informed by media and cultural studies, the present article engages with this specific form of popular music to develop a concept of music which mediates between media technology, economy and aesthetics in a complex and peculiar fashion.

Résumé:

Musik & Ästhetik Jahrgang 21, Heft 84, Heft 04, Oktober 2017
broschiert
ISSN: 1432-9425

Autoren in dieser Ausgabe

Dieter Schnebel, Daniel Martin Feige, Jens Gerrit Papenburg, Clytus Gottwald, Wendelin Bitzan, Jürg Stenzl, Christian Grüny, Antonina Klokova, Gustav Falke, Wolfgang Rathert, Anselm Hartinger, Stephanie Gräve,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de