PSYCHE

Heft 05 / Mai 2020

Das könnte Sie interessieren

Imagination als heilsame Kraft

Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren

Bindungstraumatisierungen

Wenn Bindungspersonen zu Tätern werden

Resilienz in der Psychotherapie

Entwicklungsblockaden bei Trauma, Neurosen und frühen Störungen auflösen

Mentalisieren in Gruppen

Reihe Mentalisieren in Klinik und Praxis
Diese Ausgabe erwerben
24,90 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Das Mai-Heft der PSYCHE ist Sándor Ferenczi gewidmet.

Jakob Staberg beleuchtet die Hintergründe der verfehlten letzten Begegnung zwischen Ferenczi und Freud.

Marco Conci untersucht die schwierige Beziehung zwischen Ferenczi und Freud im Lichte ihrer Korrespondenz; dabei steht der Zusammenhang zwischen der Psychoanalyse als »beruflicher und persönlicher Heimat« für den Analytiker und dessen Möglichkeit, für den Patienten ein »psychoanalytisches Zuhause« zu schaffen, im Zentrum seiner Überlegungen.

In der Rubrik »Aus dem Archiv der Psychoanalyse« wird, mit einer Einführung von Herbert Will, Sándor Ferenczis nachgelassene Schrift »Gedanken über das Trauma« republiziert.

Buchbesprechungen beschließen das Heft.

INHALT

Jakob Staberg
Anstatt Sprache: Verwirrung. Eine verfehlte Begegnung zwischen Sigmund Freud und Sándor Ferenczi
S. 321

Marco Conci
Ferenczi und Freud – Von der Psychoanalyse als »beruflicher und persönlicher Heimat«  zur Schaffung eines »psychoanalytischen Zuhauses« für den Patienten
S. 344

AUS DEM ARCHIV DER PSYCHOANALYSE

Sándor Ferenczi
Gedanken über das Trauma
S. 364

NOTIZ

Caroline Neubaur
Die Selbstzerstörung der Gattung
S. 379

BUCHBESPRECHUNGEN

Dimitrijevic, A., Cassulo, G. & Frankel, J. (Hg.): Influence on contemporary psychoanalytic traditions. Lines of development – Evolution of theory and practice over the decades
(Buchholz)
S. 383

Kahn, L.: Ce que le nazisme a fait à la psychanalyse

(Pilzecker)
S. 386

PSYCHE Jahrgang 74, Heft 05, Mai 2020
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe


PSYCHE – Der Newsletter

Termine alle

  • Do 04.03
    Online | Kongress
    ONLINE: 31. DGTV-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung »BRAVE NEW (PSYCHO) THERAPY«
    mehr Infos
  • Do 18.03
    Kassel | Tagung
    M.E.G.-Jahrestagung Hypnotherapie in der Psychosomatik: Psyche und Körper, Individuum und System Im Kongress-Palais, Kassel - Verschoben auf 2022
    mehr Infos
  • So 11.04
    Lindau | Tagung
    Lindauer Psychotherapiewochen 2021 „Psychotherapie im Umbruch“, „Soziale Beziehungen im Umbruch“
    mehr Infos
alle Termine

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de