PSYCHE

Heft 09-10 / September 2016

Heimat Fremdheit Migration

Das könnte Sie interessieren

Bindung und psychische Störungen

Ursachen, Behandlung und Prävention

Kinder im Verlustschmerz begleiten

Hypnosystemische, traumafundierte Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Corona in der Seele

Was Kindern und Jugendlichen wirklich hilft
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten

Das September/Oktober-Heft 2016 der PSYCHE befasst sich mit gesellschaftlichen Fragestellungen und therapeutischen Herausforderungen der aktuellen Migrationsbewegungen in Europa.

>> Dieses Psyche-Heft digital (PDF, epub, mobi)

Vorstellungen von »ethnischer Reinheit« und die Angst vor der Andersartigkeit führt M. Fakhry Davids auf eine »universelle, innere rassistische Struktur in der Psyche« zurück.

Roger Kennedy versucht, intolerante Haltungen gegenüber Geflüchteten und Migranten mit einer Furcht vor dem Verlust des »psychischen Zuhauses« zu erklären.

Sverre Varvin umreißt sein Verständnis der Situation und der Behandlungsbedürfnisse von Asylsuchenden und Geflüchteten.

Thomas Auchter geht von einem »primären Fundamentalismus« in jedem Individuum aus, der angesichts späterer massiver narzisstischer Krisen z.B. durch Ideologien mobilisiert werden kann.

Patrick Meurs versteht die Psychopathologie des Hasses als Folge eines Verlusts des guten inneren Objekts und der destruktiven Macht eines »auserwählten Traumas«.

Anna Leszcynska-Koenen geht dem geheimen Leben der Worte nach, indem sie das Finden einer gemeinsamen Sprache in der psychoanalytischen Therapie nachzeichnet.

Christoph Schneider entwirft eine Phänomenologie der Fremdheit als des Fernen, das uns nahe ist.

Marianne Leuzinger-Bohleber, Constanze Rickmeyer, Judith Lebiger-Vogel, Korinna Fritzemeyer, Mariam Tahiri & Nora Hettich entwickeln Überlegungen zur frühen Elternschaft bei traumatisierten Migranten und ihren transgenerativen Folgen und berichten über psychoanalytisch basierte Präventionsprojekte.

Vera King untersucht Muster transgenerationeller Weitergabe bei Migranten und ihre Folgen in der Adoleszenz.

PSYCHE Jahrgang 70, Heft 09-10, September 2016
broschiert mit Schutzumschlag
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe

Werner Bohleber, Fakhry Davids, Roger Kennedy, Sverre Varvin, Thomas Auchter, Patrick Meurs, Anna Leszczynska-Koenen, Christoph Schneider, Marianne Leuzinger-Bohleber, Judith Lebiger-Vogel, Constanze Rickmeyer, Korinna Fritzemeyer, Mariam Tahiri, Nora Hettich, Vera King,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de