PSYCHE

Heft 09-10 / September 2016

Heimat Fremdheit Migration

Das könnte Sie interessieren

Bindung und psychische Störungen

Ursachen, Behandlung und Prävention

Kinder im Verlustschmerz begleiten

Hypnosystemische, traumafundierte Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Corona in der Seele

Was Kindern und Jugendlichen wirklich hilft
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Patrick Meurs

Radikalisierung und Dschihad aus psychoanalytischer Perspektive . Der Verlust des guten inneren Objektes, die Psychopathologie des Hasses und die destruktive Macht eines »auserwählten Traumas«

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Die Radikalisierung junger Muslime geschieht vor dem Hintergrund eines einseitigen und manipulierten Bildes von der Geschichte des Islams und seiner Beziehung zum Abendland. Die islamistische Propaganda und die Indoktrination durch die Terrorgruppen verbundenen Anwerber stellen Muslime als Trauma-Opfer vor und rufen auf zur Rache und Vernichtung des Feinds. Gute interne Objektbilder, die die sich radikalisierenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorher von ihren Eltern, gemäßigten Muslimen, Lehrern oder anderen in der westlichen Welt mitbekommen haben, werden unter Druck von Desinformation, Gehirnwäsche, Kontrolle und Drohungen und im Blick auf ein Heldentum im Dschihad ausgeschlossen und vernichtet. Der Autor greift auf Vamik Volkans Konzept des »chosen trauma« zurück, um nähere Einsicht in die Vorstellungen dieser Jugendlichen zu gewinnen.

Summary:

Radicalization and djihad from a psychoanalytic perspective: loss of the good inner object, the psychopathology of hate, and the destructive power of »chosen trauma«. – Vamik Volkan’s concept of »chosen trauma« is well suited for a clinical understanding of the psychic representations of young radicalizing Muslims. These adolescents and young adults have a heavily biased perspective on the history of Islam and its relationship to the Western World, a perspective that is manipulated by political activist groups within radical Islam. The propaganda and indoctrination of recruiters that are linked to terror groups represent Muslims one-sidedly as trauma victims. They call on for revenge and destruction of the enemy. Good internal object relations that radicalizing Muslims have introjected in interactions with their parents, moderate Muslims, teachers or others within Western society are foreclosed and destructed under the pressure of brainwashing, control and threats, as well as in the perspective of heroism in the context of jihad. In these circumstances, hatred has full scope and is directed against the enemy and/or pre-Islamic culture.

Résumé:

Radicalisation et djihad considérés du point de vue psychanalytique: perte du bon objet interne, psychopathologie de la haine et pouvoir destructeur d’un «chosen trauma». – La radicalisation de jeunes musulmans s’effectue à partir d’une image unilatérale et contrefaite de l’histoire de l’Islam et de sa relation à l’Occident. La propagande islamiste et l’endoctrinement par des recruteurs inféodés aux groupes terroristes présentent les musulmans comme victimes d’un traumatisme et appellent à la vengeance et à la destruction de l’ennemi. La désinformation, le lavage de cerveau, le contrôle et les menaces expulsent et détruisent les bons objets internes que les jeunes ou les jeunes adultes radicalisés ont pu acquérir en occident de leurs parents, de musulmans modérés ou de leurs professeurs. L’auteur se réfère à la théorie du «chosen trauma» de Vamik Volkan pour tenter une approche plus précise des idées de ces jeunes.

PSYCHE Jahrgang 70, Heft 09-10, September 2016
broschiert mit Schutzumschlag
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe

Werner Bohleber, Fakhry Davids, Roger Kennedy, Sverre Varvin, Thomas Auchter, Patrick Meurs, Anna Leszczynska-Koenen, Christoph Schneider, Marianne Leuzinger-Bohleber, Judith Lebiger-Vogel, Constanze Rickmeyer, Korinna Fritzemeyer, Mariam Tahiri, Nora Hettich, Vera King,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de