PSYCHE

Heft 09/10 / September 2009

Religion Religiosität Gewalt

Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Ronald Britton

Religion und Fanatismus

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Gefährlich an Überzeugungen ist nicht, was, sondern wie geglaubt wird. Das Absolutheitsdenken – in Religion, Metaphysik oder Politik – behandelt ein Glaubenssystem als endgültige Lösung. Darin unterscheidet es sich von Wissenschaft, die den jeweiligen Stand des Wissens als unvollständig und vorläufig betrachtet. Schutz vor dem Absolutheitsanspruch in Religion und Philosophie bietet der Skeptizismus, d. h. die Betrachtung mit einem skeptischen inneren Auge. Skeptischer Glaube in Absetzung zum Absolutheitsanspruch erfordert neben Subjektivität innere Objektivität. Er braucht eine dritte Position und einen triangulären Raum, so daß der Glaubende sich selbst in einem Glaubensakt statt besessen vom Wissen sehen kann. Anfänglich in unserer Entwicklung behandeln wir Glaubensüberzeugungen als Tatsachen, und erst wenn wir uns von einer inneren Gewißheit befreien, können wir einsehen, daß unsere Überzeugungen einen Realitätstest erfordern.

Summary:

Religion and fanatism. – It is not what is believed but how it is believed that makes conviction dangerous. Absolutism whether it is in religion, metaphysics or politics treats a belief system as the final solution. It is unlike science in this respect which regards the state of knowledge as always incomplete and not as ultimate. The safeguard in religion and philosophy is scepticism so that those who practice either do so with a sceptical inner eye. To achieve sceptical belief as opposed to absolutism requires inner objectivity alongside subjectivity. It needs a third position and triangular space so that the believer can see himself in an act of belief rather than being possessed of knowledge. Initially in our development we treat beliefs as facts and it is only with emancipation from an inner certainty that we can see our beliefs as requiring reality testing.

Résumé:

Religion et fanatisme. – Ce qui est dangereux dans les convictions, ce n’est pas ce qu’on croit, mais comment on croit. La prétention à l’absolu – en religion, en métaphysique ou en politique – traite un système de croyances comme une solution définitive. C’est en cela qu’elle se distingue de la science qui considère l’état actuel du savoir comme incomplet et provisoire. Le scepticisme, c’est à dire la considération des choses avec un œil intérieur sceptique, protège contre la prétention à l’absolu en religion et en philosophie. La croyance sceptique, en se démarquant de la prétention à l’absolu, exige, outre la subjectivité, une objectivité intérieure. Elle a besoin d’une position tierce et d’un espace triangulaire, de sorte que le croyant peut se voir lui-même compris dans un acte de croyance au lieu d’être en possession du savoir. Au début de notre développement, nous traitons les convictions fondées sur des croyances comme des faits, et c’est seulement lorsque nous nous libérons d’une certitude intérieure que nous pouvons comprendre que nos convictions nécessitent un test sur la réalité.

PSYCHE Jahrgang 63, Heft 09/10, September 2009
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe

Werner Bohleber, Joel Whitebook, Jan Assmann, Hermann Beland, Ronald Britton, Charles B. Strozier, James W. Jones, Christa Rohde-Dachser, Ralf Zwiebel, Herbert Will,

PSYCHE – Der Newsletter

Termine alle

  • Sa 18.07
    Berlin |
    Berliner Sommerakademie 2020 - Psychologische Methodenwerkstatt- Tools für die Praxis
    mehr Infos
  • Mo 20.07
    Berlin |
    Lösungsorientierung - Konzepte für Coaching, Supervision und Psychotherapie
    mehr Infos
  • Mo 24.08
    Berlin |
    Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2020 Horizonte erweitern - Interdisziplinäre Perspektiven in der modernen Psychotherapie
    mehr Infos
alle Termine

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de