PSYCHE

Heft 09 / 2022

Grenzfälle der Therapie

Das könnte Sie interessieren

Bindung und psychische Störungen

Ursachen, Behandlung und Prävention

Kinder im Verlustschmerz begleiten

Hypnosystemische, traumafundierte Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Corona in der Seele

Was Kindern und Jugendlichen wirklich hilft
Diese Ausgabe erwerben
40,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Erscheinungsdatum: 01.09.2022
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Die psychoanalytische Praxis stößt an ihre Grenzen, wenn Menschen mit psychischen Leiden behandelt werden, die aus pathogenen Erfahrungen hervorgehen, die nicht oder unvollständig in psychische Repräsentanzen eingeschrieben sind und daher nicht leicht in der therapeutischen Erinnerungsarbeit transformiert werden können. Diagnostisch kann es sich dabei um komplexe Traumafolgestörungen, Borderline-Störungen, psychosomatische Syndrome sowie schwere Depressionen und Psychosen handeln.

Ziel des vorliegenden Doppelheftes ist es, einen Beitrag zur Erweiterung dieser Grenzen zu leisten. Zu diesem Zweck werden konzeptionelle und praktische Beiträge vorgestellt, die die schwierige theoretische und klinische Arbeit an und mit der Sprache in den Grenzfällen der psychoanalytischen Praxis aufzuklären versuchen.

INHALT

Joachim Küchenhoff & Rolf-Peter Warsitz
Grenzen der Repräsentanz – Grenzen der Behandlung?

Udo Hock
Ist Freuds Psychoanalyse eine »Theorie der Repräsentation« oder des Realen?

Bent Rosenbaum & Sverre Varvin
Transformationen in mentalen Zuständen der Traumatisierung.
Psychoanalytisch-semiotische Reflexionen

Christophe Dejours & Isabelle Gernet

Unrepräsentierbar oder unübersetzbar?

Patrick Meurs, Koen Baeten, Judith Lebiger-Vogel & Corinna Poholski
Affektregulierende kinderanalytische Arbeit im Schatten multipler Traumatisierungen

Erika Kittler
Das Ringen um Darstellbarkeit – die Arbeit der Figurabilität

PSYCHE Jahrgang 76, Heft 09, 2022
ca. 216 Seiten, broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de