PSYCHE

Heft 12 / Dezember 2013

Psychoanalytische Haltung – Abstinenz – Enactment

Das könnte Sie interessieren

Was Psychoanalyse heute leistet

Identität und Intersubjektivität, Trauma und Therapie, Gewalt und Gesellschaft

Geschwisterbeziehung und seelische Erkrankung

Entwicklungspsychologie, Psychodynamik, Therapie
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten

Das Dezember-Heft der PSYCHE kreist um drei zentrale psychoanalytische Begriffe: psychoanalytische Haltung – Abstinenz – Enactment.

Elfriede Löchel diskutiert die aktuelle Auffassung der Haltung als »gemeinsame Schöpfung« des analytischen Paars sowie den dekonstruktiven Charakter der psychoanalytischen Methode.
Angelika Ramshorn Privitera geht von einer bereits bei Freud vorhandenen Spannung zwischen ethischer und behandlungstechnischer Seite der Abstinenz aus und plädiert für eine begriffliche Differenzierung. Werner Bohleber, Peter Fonagy et alii illustrieren anhand des Enactment-Begriffs modellhaft systematische Probleme des Konzeptvergleichs.

Besprechungen von Büchern von Helmut Junkers, Ulrich Bahrke & Karin Nohr, Paul Williams sowie Michael Günter & Georg Bruns beschließen das Heft und damit den 67. Jahrgang der Zeitschrift.

PSYCHE Jahrgang 67, Heft 12, Dezember 2013
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe

Elfriede Löchel, Angelika Ramshorn Privitera, Werner Bohleber, Peter Fonagy, Juan Pablo Jiménez, Sverre Varvin, Dominique Scarfone, Samuel Zysman, Susanne Kitlitschko,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de