PdP - Psychodynamische Psychotherapie

Heft 04 / November 2020

Das Ich ist vor allem ein körperliches

Diese Ausgabe erwerben
36,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel


Dieses Freud-Zitat markierte das Leitthema der 4. Psychodynamischen Tage auf Langeoog vom 10. bis 14.6.2019.
Dankenswerterweise konnten die Hauptreferent* innen für eine Publikation in der PDP gewonnen werden.



Den Eröffnungsvortrag der Tagung hielt Joachim Küchenhoff. Er widmet sich dem Verhältnis von Körper bzw. Leib und Sprache und knüpft eine Verbindung zu philosophischen und semiotischen Konzepten wie dem der Zwischenleiblichkeit von Merleau-Ponty und der Zeichentheorie von Pierce.

Neues aus der psychosomatischen Grundlagenforschung berichtet Christoph-Herrmann- Lingen und führt den Leser u.a. in die Welt der Epigenetik und der Molekularbiologie.

»Von der vegetativen Neurose zur Störung des verkörperten Selbst« so fasst Peter Henningsen seinen Beitrag zusammen und stellt ein interessantes neues Konzept des Verständnisses von Körperbeschwerden als Wahrnehmungsstörungen vor, in dessen Zentrum das Gehirn als ein kontinuierlich Vorhersagen produzierendes Organ (predictive processing) steht.

Soziologische, kulturelle und gesellschaftspolitische Perspektiven fließen in den Beitrag von Vera King ein, die sich mit zeitgenössischen Formen der Körperoptimierung auseinandersetzt und deren fließenden Übergang zwischen Normalität und Pathologie aufzeigt.

Veränderungen des Körpers im Alter werden aus sehr unterschiedlichen Perspektiven von Christiane Schrader und Reinhard Lindner dargestellt. Dem Körperbild und der Körperbiografie mit den dazugehörenden intrapsychischen und intersubjektiven Prozessen sollte bei psychosomatisch und somatopsychisch erkrankten älteren Patient*innen unsere besondere Aufmerksamkeit gewidmet sein.

Das Heft schließt mit der Darstellung einer Tiefenpsychologisch fundierten Therapie einer Patientin, deren Störungsbild wir früher als Hysterie diagnostiziert hätten.

Insgesamt verdeutlichen die Beiträge eindrucksvoll, dass moderne psychodynamisch- psychoanalytische Psychosomatik paradigmatisch die Anschlussfähigkeit der Psychoanalyse an die Nachbarwissenschaften repräsentiert, ohne deren Modelle und Befunde aktuelle Konzeptualisierungen psychosomatischer Störungsbilder nicht mehr zu denken sind.

EDITORIAL
Annegret Boll-Klatt
»Das Ich ist vor allem ein körperliches«
S. 353

ORIGINALARBEITEN

Joachim Küchenhoff
Körper und Sprache.
Sinn und Nicht-Sinn körperbezogener psychischer Leiden
S. 355

Christoph Herrmann-Lingen
Mein Körper, meine Moleküle, meine Mikroben.
Neues aus der psychosomatischen Grundlagenforschung
S. 369

Peter Henningsen
Körperbeschwerden als Herausforderung der Psychotherapie.
Von der vegetativen Neurose zur Störung des verkörperten Selbst
S. 382

Vera King, Benigna Gerisch, Julia Schreiber, Benedikt Salfeld
Der perfektionierte und der malträtierte Körper.
Optimierungspraktiken zwischen Pathologie und neuer Normalität
S. 394

Christiane Schrader
Körper und Körpererleben im Alter
S. 405

MITTEILUNGEN AUS DER GESELLSCHAFT DFT
S. 416

DER INTERESSANTE FALL
Klaus Michael Reininger
Hysteria 2.0. Die Arbeit an den »Unordnungs-Zuständen« eines Falles von hypochondrischer, undifferenzierter Somatisierungsstörung im Rahmen einer TfP
S. 423

BUCHBESPRECHUNGEN

Reinhard Plassmann. Psychotherapie der Emotionen. Die Bedeutung von Emotionen für die Entstehung und Behandlung von Krankheiten
(Christine Colditz)
S. 435

Peter Rottländer. Mentalisieren mit Paaren
(Maria Teresa Diez Grieser)
S. 437

ZWEITSICHT
Vania Zschokke
Von geträumten Hirschen und geschlachteten Kühen.
Gedanken zum Film »On Body and Soul« (HU, 2017) von Ildikó Enye
S. 439

PdP - Psychodynamische Psychotherapie Jahrgang 19, Heft 04, November 2020
broschiert
ISSN: 1618-7830

Autoren in dieser Ausgabe



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de