Trauma & Gewalt

Heft 01 / Februar 2015

Grenzverletzungen an sozialpädagogischen Fachkräften

Das könnte Sie interessieren

Timeout statt Burnout

Einübung in die Lebenskunst der Achtsamkeit

Allan Schore: Schaltstellen der Entwicklung

Eine Einführung in die Theorie der Affektregulation mit seinen zentralen Texten
Diese Ausgabe erwerben
34,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Alexander Urtz

Nach dem Infarkt . Behandlung Posttraumatischer Belastungsstörungen mit EMDR in Folge einer Herzerkrankung

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Herzerkrankungen sind die Haupttodesursache in der westlichen Welt. In Deutschland werden pro Jahr über 2 800 000 Patienten wegen einer Herzerkrankung behandelt. 10 bis 30 % dieser Patienten mit einer Herzerkrankung entwickeln in der Folge eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Speziell monotraumatische Ereignisse, zu denen auch Herzerkrankungen zu zählen sind, können mit Eye Movement and Desensitization (EMDR) gut behandelt werden. Das Standard Protokoll des EMDR wurde den speziellen Bedürfnissen dieser Patientengruppe und dem stationären Setting einer Rehabilitationsklinik angepasst. In einer ausführlichen Falldarstellung wird die Arbeit mit dem ›EMDR Protokoll für Herz-Kreislauf Patienten im stationären Setting‹ veranschaulicht.

Summary:

Cardiovascular Diseases (CVD) are the main cause of death in the western world. In Germany more than 2 800 000 patients with CVD are getting medical treatement in hospital every year. 10 to 30 % of them are suffering from PTSD caused by CVD. PTSD caused by CVD could be considered mostly as a monotrauma or single-blow trauma. These are much easier to treat than multiple trauma or complex PTSD. EMDR is a special method for treating trauma. The standard protocol of EMDR has been adapted to the special needs of CVD patients in the stationary setting of a rehabilitation clinic. In a detailed case study the ›The EMDR protocol after traumatic cardiovascular diseases (CVD) for the stationary setting‹ is illustrated.

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 09, Heft 01, Februar 2015
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Wolfgang U. Eckart, Jörg M. Fegert, Marc Schmid, Célia Steinlin, Claudia Dölitzsch, Sophia Fischer, Janine Lüdtke, Jörg M. Fegert, Marc Schmid, Célia Steinlin, Claudia Dölitzsch, Sophia Fischer, Jörg M. Fegert, Marc Schmid, Célia Steinlin, Marc Schmid, Birgit Lang, Alexander Urtz, Johann Caspar Rüegg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de