Trauma & Gewalt

Heft 02 / Mai 2010

Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Antje Krüger, Anne Dyer, Robert E. Jr. Feldmann, Kathlen Priebe, Martin Bohus, Regina Steil

DBTPTSD . Dialektisch Behaviorale Therapie zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung mit schwerer Störung der Emotionsregulation nach sexualisierter Gewalt in der Kindheit und Jugend

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Bislang existiert kein wissenschaftlich nachweislich wirksames spezifisches Behandlungsprogramm für Patienten mit schwerer und chronischer Posttraumatischer Belastungsstörung und komorbiden schweren Störungen der Emotionsregulation wie einer Borderline-Persönlichkeitsstörung. Wir entwickelten am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim mit der Dialektisch Behavioralen Therapie für PTBS ein multimodales stationäres Therapieprogramm für diese Patientengruppe. Das Programm basiert auf den Prinzipien und Methoden der Dialektisch Behavioralen Therapie und integriert Methoden der traumafokussierten kognitiv-behavioralen Therapie nach Ehlers und Clark sowie neu entwickelte Interventionen. Das Behandlungsrational, die Hierarchisierung der Behandlungsfoki und die einzelnen Interventionstechniken werden im Überblick dargestellt und anhand einer Fallbeschreibung erläutert. Erste Daten zur Wirksamkeit werden berichtet.

Summary:

So far, there has been no specific, empirically evaluated psychological therapy programme for the treatment of patients with severe and chronic posttraumatic stress disorders (PTSD) or concurrent disorders involving pervasive emotional dysregulation as found in borderline personality disorders (BPD). At the Central Institute of Mental Health in Mannheim, we have developed dialectical behaviour therapy for PTSD (DBT-PTSD) as an inpatient treatment programme tailored specifically to the needs of these patients and both acceptable and tolerable for patients and therapists. The programme is largely based on the principles and methods of dialectical behaviour therapy proposed by Linehan, the methods of trauma-focused cognitive/behavioural therapy advanced by Ehlers and Clark and various newly developed interventions. The article gives an overview of the treatment rationale, the dynamic hierarchy of treatment foci and the interventions used. These points are exemplified with reference to a case study. Initial efficacy data are also provided.

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 04, Heft 02, Mai 2010
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Günter H. Seidler, Wolfgang U. Eckart, Ursula Gasch, Martin Bohus, Antje Krüger, Anne Dyer, Kathlen Priebe, Robert E. Jr. Feldmann, Regina Steil, Florian Steger, Silke Birgitta Gahleitner, Andreas Maercker, David Berceli, Ralft Vog,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de