Trauma & Gewalt

Heft 03 / August 2009

Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Konrad Reschke, Evelin Witruk, Marcus Stueck

Psychische Belastungen von Notfallhelfern . Auswirkungen und psychologische Notfallhilfen für Opfer der Tsunami-Flutkatastrophe in Sri Lanka und Indonesien

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Der Beitrag befasst sich mit der wachsenden Bedeutung der Notfallpsychologie und will dies exemplarisch anhand der erfassten kurz- und langfristigen, psychischen Folgen der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 sowie der von unserem Team geleisteten Notfallhilfe in Form von Mediatorenweiterbildungen belegen. In der vorliegenden Studie wurden Betroffene und Nicht-Betroffene der Tsunami-Katastrophe in Sri Lanka und Indonesien zu zwei Messzeitpunkten (Februar und Dezember 2005) mittels der Impact of Event Scale (IES) von Horowitz, Wilner und Alvarez (1979) zur Selbstbeurteilung und zur Fremdbeurteilung eines imaginierten Betroffenen untersucht. Beide Gruppen zeigten leichte bis schwere Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD), wobei der Ausprägungsgrad bei real Betroffenen höher als bei real Nicht-Betroffenen lag, aber die Fremdbeurteilung eines imaginierten Betroffenen durch Nicht-Betroffene den höchsten PTSD-Ausprägungsgrad aufwies. Für die Impact of Event Skala ließen sich wiederum hohe Reliabilitätswerte und die mehrfach bestätigte Zweifaktorenstruktur bestätigen. Die PTSD-Symptome zeigen auch 11 Monate nach dem Tsunami eine hohe Zeitstabilität für Betroffene und Nicht-Betroffene. Interkulturelle und Geschlechtsunterschiede hinsichtlich der PTSD-Ausprägungen und der Faktorstruktur werden diskutiert. Psychologische Hilfsangebote wären nach unseren Ergebnissen für den Personenkreis Betroffener aber auch für nicht unmittelbar Betroffene erforderlich und zwar über einen ausreichend langen Zeitraum.

Summary:

The article discusses the increasing significance of Disaster Psychology, substantiating this view with reference to the short- and long-term psychic consequences of the tsunami disaster of 2004 and the emergency aid provided by our team in the form of ongoing training for mediators. The present study focuses on people affected and unaffected by the tsunami disaster in Sri Lanka and Indonesia at two different points in time (February and December 2005) using the Impact of Events scale proposed by Horowitz, Winter, and Alvarez (1979) for self-assessment and the assessment of an imagined victim. Both groups displayed slight to severe symptoms of posttraumatic stress disorder (PTSD). The severity was higher among those actually affected, but the highest degree of severity was found in the assessment of an imagined victim by those unaffected by the disaster itself. Eleven months after the disaster, the PTSD symptoms displayed high temporal stability both in the actual victims and the non-victims. The article discusses intercultural and gender differences for PTSD severity and the factor structure. Our findings indicate that the provision of psychological aid is necessary both for victims and non-victims. Such aid should be available for an adequate period of time.

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 03, Heft 03, August 2009
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Günter H. Seidler, Wolfgang U. Eckart, Günter H. Seidler, Evelin Witruk, Konrad Reschke, Marcus Stueck, Rolf Manz, Jan Hetmeier, Katrin Päßler, Sabine Laskus, Viola Erckens, Heike Arndt, Diana Boden, Hedwig Sombroek, Martin Sack, Daniel Gerlach, Ulrike Kulinna, Colette Jansen Estermann, Michael Huth, Stefan Orlob, Klaus Peter Philipp, Britta Bockholdt, Joachim Vogt, Jörg Leonhardt, Klaus Schlagmann,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de