Trauma & Gewalt

Heft 03 / August 2017

Trauma & Psychose

Das könnte Sie interessieren

Bindung und psychische Störungen

Ursachen, Behandlung und Prävention

Existenzielle Perspektiven in der Psychotraumatologie

Kernfragen des Daseins in der therapeutischen Praxis

Trauma und moralische Konflikte

Einführung und Manual für die präventive und therapeutische Arbeit mit Einsatzkräften
Diese Ausgabe erwerben
36,00 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel
Katrin Schroeder, Svenja Ehlers, Ingo Schäfer

Akustische Halluzinationen bei Patienten mit Schizophrenie-Spektrums-Störungen . Unterschiede der Phänomenologie in Abhängigkeit von Gewalterfahrung in der Kindheit

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Es gibt Hinweise, dass sich die Psychopathologie von psychotischen Patienten mit und ohne Traumatisierungen unterscheidet. Das Ziel dieser Arbeit war es deshalb, Unterschiede in Bezug auf Stimmenphänomene bei N = 111 Patienten mit Schizophrenie-Spektrum-Störung mit und ohne frühe Gewalterfahrungen zu untersuchen. Die Patienten wurden mithilfe des Strukturierten Traumainterviews in eine Gruppe mit Gewalterfahrungen vor dem 16. Lebensjahr und eine Gruppe ohne solche Gewalterfahrungen eingeteilt. Akustische verbale Halluzinationen wurden mithilfe einer modifizierten Version des Maastricht Interview for Voice Hearers erhoben. Die Gruppe mit Gewalterfahrungen empfanden Stimmenphänomene signifikant häufiger als »nicht unterscheidbar von den eigenen Gedanken« (67 % vs. 29 %), empfanden sich signifikant häufiger als »machtlos« gegenüber ihren Stimmen (100 % vs. 78 %) und hatten signifikant häufiger Stimmen mit ausschließlich negativem Charakter (85 % vs. 51 %). Unsere Ergebnisse unterstützen die Annahme, dass bestimmte psychotische Symptome Teil eines Reaktionsspektrums auf traumatische Lebensereignisse bilden könnten. Stimmenphänomene mit den oben genannten Charakteristika sollten für eine etwaige Trauma-Anamnese sensibilisieren, insbesondere da inzwischen spezielle Therapieansätze für Betroffene vorliegen.

Summary:

Differences in the phenomenology of verbal acoustic hallucinations in patients with schizophrenia-spectrum disorders with and without exposure to violence in childhood
There is evidence on relationships between a history of trauma and the quality of symptoms in patients with psychotic disorders. The aim of this study was to examine differences with regard to the quality of auditory verbal hallucinations in N = 111 patients with schizophrenia spectrum disorders with and without childhood abuse. The Structured Trauma Interview was used to determine exposure to violence before the age of 16. Auditory verbal hallucinations were evaluated using a modified version of the Maastricht Interview for Voice Hearers. The group with exposure to violence perceived the voices significantly more often as »indistinguishable from their own thoughts« (67 % vs. 29 %), they felt significantly more often »powerless« towards their voices (100 % vs. 78 %) and had significantly more often voices with a negative character (85 % vs. 51 %). Our results support the assumption that certain psychotic symptoms might be part of a spectrum of reactions to traumatic life events. Voices with the characteristics mentioned above should sensitize for a potential history of trauma, given the fact that tailored therapeutic approaches for the patients concerned have been made available.

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 11, Heft 03, August 2017
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Ingo Schäfer, Stefan Tschöke, Tilman Steinert, Benjamin Grieb, Ingo Schäfer, Katrin Schroeder, Svenja Ehlers, Matthias Vogel, Coraline D. Metzger, Mark van der Gaag, David van den Berg, Ute Zillig, Harald J. Freyberger, Susanne Ullrich, Torsten Pink, Andreas Maercker, Iara Meili,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de