Trauma & Gewalt

Heft 04 / November 2013

Das könnte Sie interessieren

Timeout statt Burnout

Einübung in die Lebenskunst der Achtsamkeit

Allan Schore: Schaltstellen der Entwicklung

Eine Einführung in die Theorie der Affektregulation mit seinen zentralen Texten
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Katja Paternoga, Anne Schmitter-Boeckelmann

Traumatisierte Pflegekinder . Moderne Erkenntnisse der Psychotraumatologie helfen Pflegekinder anders zu verstehen und ihre Entwicklung besser zu fördern

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Unser Artikel beleuchtet verschiedene Aspekte aus der Arbeit und dem Zusammenleben mit den in der Regel komplex- bzw. bindungstraumatisierten Pflegekindern. Im ersten Teil werden heutige Erkenntnisse der Neurobiologie und Psychotraumatologie zusammengefasst mit deren Hilfe psychisches Erleben von Pflegekindern und ihr oft konfliktträchtiges Verhalten besser erklärt und verstanden werden kann. Grundprinzipien, die den Umgang mit den oft komplex traumatisierten Kindern erleichtern können, werden dargestellt. Im zweiten Teil geht es darum, die Frage des erforderlichen Schutzes traumatisierter Pflegekinder insbesondere hinsichtlich Umgangsgestaltung mit und möglicher Rückführungsabsichten in die Herkunftsfamilie anhand eines realen Falles kritisch zu beleuchten. Unser Beitrag richtet sich an Pflegeeltern, MitarbeiterInnen der Jugendhilfe, TherapeutInnen und andere Fachkräfte, die an umgangs- und sorgerechtsregulierenden Prozessen beteiligt sind. Wir würden uns freuen, wenn unser Artikel positive Auswirkungen auf das Zusammenleben von Pflegekindern und Pflegeeltern hat und zur Wertschätzung der oft schwierigen und verantwortungsvollen Aufgabe der Pflegeeltern beiträgt. Darüber hinaus würden wir uns wünschen, dass durch unseren Artikel noch deutlicher wird, dass Kinderschutzarbeit nicht mit der Fremdunterbringung endet. Deshalb plädieren wir für eine transparente Kooperation zwischen beteiligten Fachkräften und Pflegeeltern und einen kritischeren Blick aller Fachkräfte auf Umgangs- und Rückführungsgedanken.

Summary:

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 07, Heft 04, November 2013
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Günter H. Seidler, Wolfgang U. Eckart, Kathrin Volmert, Frank Lasogga, Michael Krausz, Verena Strehlau, Christian Schütz, Iris Torchalla, Stefan Lueger, Tanja Lueger, Andreas Maercker, Sandy Krammer, Sonja Fankhauser, Ira Gäbler, Matthias Schützwohl, Dorin Katharina Strenge, Jürgen Bengel, Jan Ilhan Kizilhan, Ina Eggert, Vera Wülker, Katja Paternoga, Anne Schmitter-Boeckelmann, Otto Felix Hanebutt, Mondrian v. Lüttichau,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de