Trauma & Gewalt

Heft 04 / November 2016

Das könnte Sie interessieren

Es gibt ein Leben nach der Therapie

Therapieerfolge stabilisieren und Resilienz stärken

Imagination als heilsame Kraft

Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren

Bewegung als Ressource in der Traumabehandlung

Praxishandbuch IBT - Integrative Bewegte Traumatherapie

Resilienz in der Psychotherapie

Entwicklungsblockaden bei Trauma, Neurosen und frühen Störungen auflösen
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Yuriy Nesterko, Heide Glaesmer

Migration und Flucht als Prozess . Theoretische Konzepte und deren klinisch-praktische Bedeutung für die Versorgung traumatisierter Geflüchteter

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahlen Geflüchteter, der dadurch wieder aufgenommenen Migrations- und Integrationsdebatte und nicht zuletzt aufgrund der sich mehrenden Berichte über die erhöhten Raten an traumaassoziierten Störungen bei den Geflüchteten und den daraus resultierenden Schwierigkeiten für die psychosoziale Versorgung von Geflüchteten in Deutschland werden in diesem Beitrag Flucht und Migration als Prozess in ihren theoretischen Konzepten vorgestellt und mit den aktuellen Befunden der allgemeinen und migrationsspezifischen Psychotraumatologie in Beziehung gesetzt. Es werden ein Überblick über die klassischen Migrationsformen und -verläufe gegeben, deren Bedeutung für die aktuelle Versorgungslage diskutiert sowie Ableitungen für zukünftige Forschung getroffen.

Summary:

Flight and migration as a process: Theoretical concepts and their clinical implications for the psychosocial care of traumatized refugees
The increasing numbers of refugees in high-income host countries and the resulting debates and reports about migration and integration indicate worse mental health in particular with regard to higher rates of PTSD in refugee populations. The present work describes theoretical concepts and models of flight and migration as a process in relation to psychotraumatology research in general and in refugee populations. We give an overview of the classical forms and courses of migration and discuss their implications for the current situation of care services as well as future research.

Résumé:

Trauma & Gewalt Jahrgang 10, Heft 04, November 2016
broschiert
ISSN: 1863-7167

Autoren in dieser Ausgabe

Günter H. Seidler, Heide Glaesmer, Yuriy Nesterko, Pia Andreatta, Ines Ederer, Barbara Neudecker, Johanna Sommer, Freihart Regner, Gesine Friederike Seng, Anja Seiffert, Martin Daigger, Ines Geipel, Harald J. Freyberger,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de