Ferdinand Zehentreiter

  • Musik & Ästhetik / 2013 / 01

    Adornos Ästhetik des göttlichen Namens

    Adornos Ästhetik des göttlichen Namens Generative Semiotik als Strukturgestalt jüdischen Denkens Ferdinand Zehentreiter Frau Rabbinerin Elisa Klapheck gewidmet Es mag vielleicht auf den ersten Blick erstaunen, wenn Adornos Ästhetik mit Bezug auf den Begriff des »göttlichen Namens« behandelt wird, da ...
  • Musik & Ästhetik / 2009 / 04

    Anatomie des Bildungsbürgertums oder musiksoziologische Halbbildung?

  • Musik & Ästhetik / 2012 / 02

    Meditation zu Holger Noltzes Leichtigkeitslüge

    Meditation zu Holger Noltzes Leichtigkeitslüge Ferdinand Zehentreiter Man blickt in die Auslage eines größeren Musikgeschäftes. Neben allerlei neu erschienenen Musikbüchern präsentiert sich ein Sortiment von Klavierschulen dem Blick des Betrachters: besonders auffallend die »Piano Kids«, sogar mit ...
  • Musik & Ästhetik / 2016 / 03

    Warum Musik keine »Sprache der Gefühle« darstellt

    Warum Musik keine »Sprache der Gefühle« darstellt Eine erfahrungstheoretische Kritik1 1 Der Aufsatz stellt die veränderte Version eines Abschnittes aus dem in Vorbereitung begriffenen Buch des Autors Musikästhetik. Ein Konstruktionsprozess dar. Der pragmatistische Bezugsrahmen der hier skizzierten ...
Banner rechts Weihnachts-Tipps
Newsletter

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de