Javier Marías

Javier Marías

Javier Marías, 1951 in Madrid geboren, hat bisher zehn Romane, zwei Erzählbände und mehrere Sammelbände mit Essays und Zeitungsartikeln veröffentlicht. Seine Romane wurden in 34 Sprachen übersetzt, erscheinen in 44 Ländern und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet: »Mein Herz so weiß« mit dem ...

Javier Marías, 1951 in Madrid geboren, hat bisher zehn Romane, zwei Erzählbände und mehrere Sammelbände mit Essays und Zeitungsartikeln veröffentlicht. Seine Romane wurden in 34 Sprachen übersetzt, erscheinen in 44 Ländern und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet: »Mein Herz so weiß« mit dem Spanischen Kritikerpreis und dem IMPAC Dublin Literary Award; »Morgen in der Schlacht denk an mich« mit dem Rómulo-Gallegos-Literaturpreis, dem Prix Femina étranger und dem Mondello-Preis. Für sein Gesamtwerk wurde er mit dem Nelly-Sachs-Preis geehrt. Weltweit wurden seine Bücher mehr als fünf Millionen mal verkauft.

Javier Marías, 1951 in Madrid geboren, hat zehn Romane veröffentlicht, zwei Erzählbände und mehrere Sammelbände mit Essays und Zeitungsartikeln. Seine Romane sind in 34 Sprachen übersetzt und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet. Weltweit wurden seine Bücher fünf Millionen mal verkauft.

Seinen ersten Roman Los Dominos del Lobo schrieb er im Alter von 19 Jahren. Nach dem Studium der Philosophie und der Anglistik war er u.a. Gastprofessor in Oxford und in den USA. In den journalistischen Arbeiten von Javier Marías zeigt sich ein beachtliches Themen-spektrum: Angefangen bei Literatur und Kino über Politik bis hin zu Fußball.

Javier Marías tat sich auch als Übersetzer hervor. Er hat u.a. Werke von William Faulkner, Thomas Hardy, Joseph Conrad Sir Thomas Brawne, R. L. Stevenson, Isak Dinesen und W. B. Yeats ins Spanische übertragen. Für seine Übersetzung von Lawrence Sternes Tristram Shandy erhielt er den National Translation Preis 1979.

Literaturpreise

2011
Österreichischer Staatspreis für Europäische Literatur

2000
Premio Grinzane Cavour (Italien)
Premio Alberto Moravia (Italien)

2004
VIII Premio Nacional de periodismo Miguel Delibes  (Spanien)


Für Der Gefühlsmensch
2000 Premio Internacional Ennio Flaiano

Für Alle Seelen
1989  Premio Ciudad de Barcelona (Spanien)

Für Mein Herz so weiß
1993  Premio Nacional de la Crítica (Spanien)
1993  Prix L’Oeil et la Lettre (Frankreich)
1997  The IMPAC Dublin Literary Award (Irland)

Für Morgen in der Schlacht denk an mich
1994  Premio Fastenrath (Spanien)
1994  Premio Arzobispo Juan de San Clemente (Spanien)
1995  Premio Rómulo Gallegos Internacional (Venezuela)
1996  Prix Femina Étranger (Frankreich)
1998  Premio Letterario Internazionale Mondello (Palermo, Italien)

Für Dein Gesicht morgen - Fieber und Lanze (Bd.1)
2003 II Premio Salambó (Spanien)

Für das Gesamtwerk
1997  Nelly-Sachs-Preis (Deutschland)

Newsletter

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de