Rainer Hank

Rainer Hank

Rainer Hank, geboren 1953, ist Wirtschaftsjournalist. Er leitet seit 2001 die Wirtschafts- und Finanzredaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). 2009 erhielt er den Ludwig-Erhard-Preis, 2013 den Karl-Hermann-Flach-Preis und 2014 die Hayek-Medaille.

  • MERKUR / 2007 / 08

    Der Untergang Roms

    Es war der Abend des 15. Oktober 1764. Der englische Historiker Edward Gibbon saß träumend zwischen den Ruinen des römischen Kapitols, während barfüßige Mönche im Jupitertempel die Vesper sangen. »Da kam es mir in den Sinn, die Geschichte von Verfall und Untergang des römischen Reiches zu schreiben« ...
  • MERKUR / 2009 / 09

    Die Gefallenen . . .

    Gustav und Grete Schickedanz sind ein Traumpaar der bundesrepublikanischen Gründerzeit. Qualitätsware zu kleinen Preisen feilzubieten und diese als Versender auch Menschen außerhalb der gut versorgten Ballungsräume zugänglich zu machen war ihre Idee: Der Quelle-Katalog ist Grundbuch des ...
  • MERKUR / 2010 / 09

    In den Teufelsmühlen

    Gregory King, der erste große Statistiker der Wirtschaftsgeschichte, zählte im Jahr 1688 in England mehr als dreißigtausend mittellose Landstreicher. Sie lebten zeitweise in bitterer Armut. Schon damals gab es allerdings einen Rechtsanspruch auf öffentliche Unterstützung: Wenn wieder einmal schwere ...
  • MERKUR / 2014 / 08

    Macht

    Rainer Hank Macht Ein Zwischenbericht In seinen Vorlesungen zur »Gouvernementalität« am Collège de France im Frühjahr 1979 hat Michel Foucault den Gedanken entfaltet, dass der Liberalismus sich in seinem Kern dem in seiner Gefräßigkeit unstillbaren Hunger staatlicher Macht zu widersetzen trachtet: ...
  • MERKUR / 2011 / 09

    Mann vieler Eigenschaften

    Der Mann ist reich, unglaublich reich: ein Multimillionär, der mit amerikanischen Geldmagnaten und preußischen Adligen verkehrt. Er ist ein Mann, der den Kohlepreis diktiert und Gedichte schreibt, ein Freund des deutschen Kaisers. In Wien nennen sie Dr. Paul Arnheim einen Nabob, einen Vermögenden, ...
  • MERKUR / 2013 / 01

    Solidaritätsverbot

    Rainer Hank Solidaritätsverbot Zur Theorie nationalstaatlicher Souveränität in Europa Mitten in einer Nacht des Jahres 1876 bekommt Seth Bullock, der Sheriff von Lewis and Clark County in Montana, Besuch von einem Mob aufgebrachter Bürger. Sie fordern die Auslieferung des bereits abgeurteilten ...
  • MERKUR / 2010 / 11

    Warnung vor dem Schlaraffenland

    Der Kekstest geht so: Einmal reicht man den Testpersonen einen Teller mit zehn Keksen, von dem sie einen probieren sollen. Ein andermal sind nur zwei Kekse auf dem Teller. Deutlich attraktiver fanden die Probanden die Kekse, wenn es weniger von ihnen gab. Besonders aufschlussreich war eine kleine ...
  • MERKUR / 2008 / 09

    Was weiß der Markt schon Neues?

    Wer heute, bedingt durch den Zufall der Geburt, in Deutschland, den Vereinigten Staaten oder Singapur wohnt, lebt in relativem Wohlstand. Wer hingegen das Pech hat, in Afrika auf die Welt zu kommen, bleibt aller Wahrscheinlichkeit nach sein Leben lang arm. Warum gibt es Armut und Reichtum? Die Frage ...
  • MERKUR / 2012 / 01

    Wer hat Angst vor Kleinstaaterei?

    Rainer Hank Wer hat Angst vor Kleinstaaterei? Wider die »Vereinigten Staaten von Europa« Es ist das Jahr der Euroeinführung 1999. Zwölf Monate lang reist der holländische Schriftsteller Geert Mak kreuz und quer durch den Kontinent.1 Es wird eine Reise durch vielfältige Regionen und Jahrhunderte. Mak ...
  • MERKUR / 2013 / 10

    Wir Europäer

    Rainer Hank Wir Europäer Nach der verlorenen Unschuld Im Jahr 1926 trat der deutsche Diplomat Gustav Krukenberg (1888-1980) in Paris sein Amt als Sekretär des Mayrisch-Komitees an. Die Idee zu diesem Komitee stammte von dem Luxemburger Stahlunternehmer Emile Mayrisch (1862-1928), der prominente ...

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de