Das Ministerium der Gärten und Teiche

Dieses Buch erwerben
22,00 EUR (D), 22,70 EUR (A)
gebunden mit Schutzumschlag (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Für alle Leser von Christoph Ransmayrs »Cox«

Japan im 12. Jahrhundert: Der vom Kaiser begünstigte Karpfenfischer Katsuro kommt ums Leben, und es gibt nur eine Person, die ihn ersetzen kann. Miyuki, seine junge Frau, weiß um das geheime Leben der Karpfen. Also begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um die wertvolle Fracht an den kaiserlichen Hof zu bringen. Goncourt-Preisträger Didier Decoin betört mit seinem außergewöhnlichen Roman die Sinne.

Das japanische Dorf Shimae wird von einem Unglück heimgesucht. Katsuro, der beste Karpfenfischer des Dorfes, ertrinkt in einem Fluss, was besonders dramatisch ist, weil nur seine Karpfen den Kaiser in Heian-kyo zufriedenstellen. Da es undenkbar ist, dass die Fischteiche des Kaisers einfach leer bleiben, wird Miyuki dazu bestimmt, die wertvollen Fische an Nagusa Watanabe, den Direktor des Ministeriums der Gärten und Teiche, zu überbringen. Mit zwei großen Weidenreusen auf den Schultern und voller Erinnerungen an ihre verlorene Liebe macht sich die junge Frau auf in die Fremde. Stets hat sie die zahlreichen Gefahren im Blick, und doch werden nicht alle Karpfen, mit denen sie ihre Reise angetreten hat, am Ende in der Kaiserstadt ankommen. Didier Decoin ruft eine Welt der Farben und Gerüche, der Bilder und Träume auf, die diesen exotischen Liebesroman zu einem Fest der Phantasie werden lässt. Miyukis Reise im mittelalterlichen Japan ist ein Roman, der noch lange nachwirkt.


»Decoins Geschichte über Parfüm und Schlamm, Kurtisanen und Bauern, Sinnlichkeit und Gewalt wird Sie verzaubern.«
Le Figaro Littéraire  

»Miyukis Reise im mittelalterlichen Japan ist ein Roman, der noch lange nachwirkt«
Pforzheimer Zeitung, 23.11.2018

»Ein besonderer Zauber geht von den Szenen großer Anmut aus, etwa dem fabelhaften Tanz der Kraniche, dem sich Miyuki anschließt. Neben seiner ästhetischen und metaphorischen Kraft zeichnet sich dieser Abenteuer- und Liebesroman auch durch eine fein eingewobene Gesellschaftskritik aus. Ein pralles Opus mit einem opulenten Ende«
Ingeborg Waldinger, Wiener Zeitung, 24./25.11.2018

»Didier Decoins Roman führt in die denkbar ferne Fernen. Und doch meint man die Szenerie, die er schreibt zu kennen [...] Immer wieder lässt er Ereignisse stocken, dass wir Bilder vor uns zu haben glauben. Er tut dies in langen, gestuften und verschachtelten Sätzen, die selbst kleine Kunstwerke sind [...] So wird die Lektüre zur Entschleunigung und versetzt die Leser zugleich in eine Welt, in der die Nase dem Auge ebenbürtig ist.«
Martin Ebel, Tagesanzeiger, 24.10.2018

»Solch betörend-schöne Unterhaltung wie mit Didier Decoins Büchern kriegt man nur selten in die Hände. Diese bedeutende Literatur, die alle Sinne über viele, viele Stunden lang vollkommen gefangen nimmt.«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, 17.09.2018


Klett-Cotta Aus dem Französischen von Michael v. Killisch-Horn (Orig.: Le bureau des jardins et des étangs)
1. Aufl. 2018, 348 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-96237-6
autor_portrait

Didier Decoin

Didier Decoin, geboren 1945 in Boulogne-Billancourt, gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Frankreichs. Bereits 1977 wurde er mit dem renommierten ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de