Das Stillschweigen

Buchdeckel „978-3-608-93418-2
Dieses Buch erwerben
20,00 EUR (D), 20,60 EUR (A)
gebunden mit Schutzumschlag
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Eines Tages taucht René im Dorf wieder auf, der längere Zeit als Söldner in Afrika verschollene Sohn einer Familie, die sich recht und schlecht mit einem Schnapsladen durchschlägt. Doch von seinen Erlebnissen erzählt René nichts.

Er lümmelt herum und steckt mit Charlie zusammen, dem Kriegskumpan, der in einem Campingwagen im nahen Wäldchen lebt. Da beginnt eine Serie von bizarren Krankheits- und Todesfällen das Dorf zu erschüttern, in dem bald nichts mehr so ist wie früher. Zwar haben Filz, Mißgunst und Amoral die Atmosphäre unter den Bewohnern schon immer bestimmt, doch wirkt die Rückkehr des verlorenen Sohnes wie ein Katalysator: Lange in der Geschichte verborgene Schuld kommt ans Tageslicht. In seinem neuen Roman - halb Krimi, halb figurenreiche Provinztragödie - inszeniert Claus den Ausbruch einer kollektiven Hysterie.
Die spannende Geschichte einer alltäglichen Katastrophe - Claus erzählt sie mit Hellsicht und illusionslosem Mitgefühl.

Leseprobe
Ab und zu hatten Dolf und Alma im Fernsehen weiße Soldaten gesehen, die weit vorgebeugt durch afrikanisches Buschwerk schlichen. Plötzlich peitschte ein Regen von Speeren und Pfeilen auf sie nieder. Sie riefen sich auf Westflämisch etwas zu. Eine dieser Stimmen hätte die von René sein können. Mit den Armen fuchtelnd rannten die Soldaten zusammen, aber nicht einer von ihnen ähnelte René. Auch der letzte nicht, der den Hubschrauber nicht erreichen konnte und zurückblieb, knieend, ein Dutzend Pfeile in Rücken und Genick.

Die schwarzen Verfolger, die kreischten, tanzten und mit Maschinenpistolen auf den Helikopter schossen, waren vierzehnjährige Jungs in Frauenkleidern, mit strohgelben Perücken und belgischen Käppis. Manche trugen weiße BHs, auf die blutige Brustwarzen gemalt waren.

Der Morgen bleibt grau. Dann bewegt sich das Foto in der Fensterscheibe und verblaßt. Die verzerrte Person dreht sich eine Zigarette, steckt sie an, das Zimmer füllt sich mit süßlich riechendem Qualm. Dolf wirft noch einen Blick auf seinen Gemüsegarten, auf den Fußballplatz von Excelsior Alegem dahinter, und dahinter die Schornsteine der Brauerei. Als nähme er Abschied von einer Ordnung, die nicht mehr dieselbe sein kann, nachdem René nun zurück ist. Er dreht sich zu seinem Sohn um.

"Mutter ist in den Supermarkt gegangen", sagt Dolf. "Hoffentlich denkt sie auch an unsere Zigaretten. Die werden nämlich nächste Woche teurer. Die Regierung gönnt uns kein Vergnügen mehr. Das hat man davon, wenn Katholiken und Sozialisten zusammen an der Regierung sind."
»Alegem ist ein Weltdorf - und die Welt Alegem -, nicht weil Claus es raunend behauptet, sondern weil er es "stillschweigend" verlauten läßt. Und seine Kneipe, man hört das, ist bereits Mitte der 60er Jahre das Internet-Café, in dem wir uns heute angewidert über Fremdgänger und Sonderermittler verlustieren. Hugo Claus hat einen entsetzlich gültigen Roman geschrieben.«
Hermann Wallmann (Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998)

»Dieser Roman von Hugo Claus ist ein großes literarisches Dokument, in dem der Verlust jeder Einheit und jeder einheitsstiftenden Identität mit kalter Wut ratifiziert ist - gemäß dem Wort von John Donne, das dem Buch vorangestellt ist: "Tis all in pieces, all coherence gone."«
Martin Jürgens (Frankfurter Rundschau, 07.10.1998)
Klett-Cotta Roman, aus dem Niederländischen von Waltraud Hüsmert (Original: De Geruchten)
1. Aufl. 1998, 244 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93418-2
autor_portrait

Hugo Claus

Hugo Claus (1929–2008) gilt als der bedeutendste belgische Nachkriegsautor niederländischer Sprache. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in einem ...

Weitere Bücher von Hugo Claus

Der Schlafwandler

Drei Geschichten


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de