Die Erleuchteten

Dieses Buch erwerben
gebunden mit Schutzumschlag
leider vergriffen
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Die Leiche des philippinischen Exilschriftstellers Crispin Salvador wird eines Tages aus dem New Yorker Hudson River gefischt. War es Mord oder Selbstmord? Dieser Vorfall und die Suche nach einem verschwundenen Manuskript setzen eine atemberaubende Spurenjagd in Gang.

Crispin Salvador ist tot. Das Manuskript des großen Enthüllungsromans, in dem er die historischen Verbrechen der herrschenden philippinischen Familien schildern wollte, ist verschwunden.
Miguel, Salvadors strebsamer Schüler und der einzig verbliebene Freund, macht sich daran, das Leben seines Mentors aus dessen Romanen, Interviews und Artikeln zu rekonstruieren. Fragmente werden zu Mustern und Geschichten, das Ganze wächst sich zu einem wahren Epos aus. Als Miguel zu Recherchezwecken in sein Heimatland zurückkehrt, wird ihm deutlich, dass er auch auf den Spuren seiner eigenen Geschichte wandelt.
»Die Erleuchteten« erzählt fantasievoll und mit literarischem Witz von einer aus den Fugen geratenen postkolonialen Welt.

Leseprobe

»Wie von den Strängen einer Doppelhelix, dieser in der menschlichen DANN verbauten Endlosstrickleiter, wird der Leser des Romans „Die Erleuchteten“ umschlungen. …Was auf einer komplizierten Konstruktion fußt, liest sich erstaunlich leicht. Es ist ein großer Wurf des mit 34 Jahren noch jungen philippinischen Debütanten Miguel Syjuco.«
Astrid Kaminski, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.10.2011

»So entlarvt Syjuco die Politik in der Heimat als pure Fiktion - die vielleicht erst, wo sie erzählt wird, „dem Chaos … eine nachvollziehbare Schönheit entgegenzusetzen“ vermag.«
Jan Koneffke, Neue Zürcher Zeitung, 14./15.04.2012

«... im Gewand dieses ausgeklügelten postmodernen Spiels liefert Syjuco einen Überblick über rund 180 Jahre philippinische Geschichte, beginnend mit dem Unabhängigkeitskampf im Jahre 1869 zur Zeit der spanischen Besatzung bis hin zu den heutigen Seperationsbewegungen im muslimisch geprägten Süden des Landes.»
Claudia Kramatschek, Deutschlandradio Kultur, 07.09.2011
Klett-Cotta Aus dem Englischen von Hannes Riffel (Orig.: Ilustrado)
1. Aufl. 2011, 446 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93891-3
autor_portrait
Laurent Denimal

Miguel Syjuco

Miguel Syjuco wurde 1976 in Manila geboren und studierte unter anderem in Columbia und Adelaide. Neben journalistischen Tätigkeiten für Zeitungen wie...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de