Bismarck

Größe – Grenzen – Leistungen

Das könnte Sie interessieren

Gebhardt: Handbuch der deutschen Geschichte. Band 15

Industrielle Revolution und Nationalstaatsgründung, 1849-1870/71

Gebhardt: Handbuch der deutschen Geschichte. Band 14

Reformen, Restauration und Revolution 1806 - 1848/49

Der Wiener Kongress

Das große Fest und die Neuordnung Europas
Dieses Buch erwerben
20,00 EUR
Klappenbroschur (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

200. Geburtstag Otto von Bismarcks –
Leistungen und Versagen einer Jahrhundertgestalt

Kein anderer Staatsmann des 19. Jahrhunderts hat seine Epoche so tiefgreifend geprägt wie Bismarck. Prägnant und facettenreich porträtiert Hans-Christof Kraus nicht nur den Politiker, sondern auch den Menschen mit all seinen Lichtund Schattenseiten.

Otto von Bismarck (1815–1898) zählt bis heute zu den faszinierendsten und zugleich umstrittensten Gestalten der deutschen und europäischen Geschichte: Doch wer war dieser Mann eigentlich? Was hat er erreicht, worin liegt seine Größe? Aber auch: Was hat er falsch gemacht, und was bleibt am Ende von ihm und von der Zeit, der er seinen Stempel aufgedrückt hat? Souverän und ausgewogen urteilend geht Hans-Christof Kraus diesen und anderen Fragen nach. Kenntnisreich und spannend schildert er das Leben und die politische Karriere einer fast gescheiterten Existenz, die schließlich das Deutsche Reich gründete. Ausführlich zeigt der Autor aber auch die Kehrseite der politischen Größe Bismarcks, und gibt jenen politischen Gegenspielern ihre Stimme wieder, die durch Bismarcks selbst forcierten Nachruhm in der Geschichtsschreibung lange unterschätzt wurden.

»Wer ein stimmiges Bismarck-Porträt erwartet, das einzelne Nuancen betont, ohne die Hell-dunkel-Kontraste über Gebühr zu strapazieren, ist mit der Biographie von Hans-Christof Kraus hervorragend bedient... Es wird Leser geben, die ein solches Buch, ohne modisches Vokabular, ohne denunziatorische Aufgeregtheit, ohne pseudo-journalistischen Gegenwartsbezug, schlichtweg für altmodisch halten... Die unaufgeregte Haltung, mit der Kraus seinem Helden begegnet, der distanzierte Blick, mit dem er Bismarcks politisches Handeln betrachtet, es weder verdammt noch verherrlicht, setzt sie bereits im voraus ins Unrecht... Ein feinziseliertes Bild von Bismarcks Gedankenwelt.«
Carsten Kretschmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.3.2015

»Hans-Christof Kraus führt durchweg kompetent in Leben und Werk ein. Und sein Buch gewinnt zuletzt noch durch eine Qualifikation, die in Teilen des deutschen Wissenschaftsbetriebs seltsamerweise oft als Makel gesehen wird: Er kann unterhaltsam schreiben.«
Christoph Nonn, Historische Zeitschrift, Oktober 2015

»In einem großen Wurf arbeitet der Passauer Geschichtsprofessor Hans-Christof Kraus Erfolge wie auch Fehlschläge des Reichsgründers heraus.«
Mark-Christian von Busse, Hessische/Niedersächsische Zeitung, 28.3.2015

»Mit bezwingender Klarheit arbeitet Kraus die Überlegung heraus, von denen Bismarck sich leiten ließ.«
Patrick Bahners, Cicero Literaturen, März 2015
Klett-Cotta
1. Aufl. 2015, 330 Seiten, Klappenbroschur, mit Tafelteil
ISBN: 978-3-608-94861-5

Hans-Christof Kraus

Hans-Christof Kraus, geboren 1958, studierte Geschichte, Germanistik und Philosophie in Göttingen. Seit 2007 ist er Professor für Neuere und Neueste...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de