Welt im Zwiespalt

Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts

Das könnte Sie interessieren

Deutschlands Wiederkehr

Eine ungeteilte Nachkriegsgeschichte 1945 – 1990

1956

Welt im Aufstand

Der wilde Kontinent

Europa in den Jahren der Anarchie 1943 – 1950
Dieses Buch erwerben
25,00 EUR
gebunden mit Schutzumschlag (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Edgar Wolfrum lässt uns das 20. Jahrhundert neu erleben – in all seiner Zerrissenheit zwischen Fortschritt und Abgrund.

Meisterhaft schildert Edgar Wolfrum das außergewöhnlichste Jahrhundert der Weltgeschichte und bietet zugleich eine neue Interpretation des ganzen Zeitalters unter länderübergreifender Perspektive. Ein beeindruckendes, großes Panorama des 20. Jahrhunderts, dessen ungelöste Probleme unsere Gegenwart bis heute bestimmen.

»... ein zweifellos imposantes Panorama ...
Die Fertigkeit des Historikers zeigt sich darin, die nicht fassbare Totalität der Geschichte in ihrer Komplexität so zu reduzieren, dass in dieser Verringerung eine Erzählung entsteht, die das Jahrhundert in seinem Sinnzusammenhang erst begreifbar erscheinen lässt. Das ist in einfacher Sprache und klarer Argumentation überzeugend gelungen ...«
Romain Leick, Literatur Spiegel, Februar 2017

Das 20. Jahrhundert war durchfurcht von Kriegen, Ideologien, Krisen und Terror. Doch es war auch eine Epoche der Durchbrüche zur Freiheit und der Ausbildung globaler Kulturen und des Welthandels. Aus unterschiedlichen Perspektiven porträtiert Edgar Wolfrum ein zutiefst widersprüchliches Zeitalter mit all seinen dunklen und hellen Seiten. Dabei berücksichtigt er viele Ausprägungen menschlichen Daseins in Zeit, Raum und Kultur: Krieg und Frieden, Demokratie und Diktatur, Liebesglück und Geschlechterungleichheit, Wohlstand und Hunger, Säkularisierung und Rückkehr der Religionen ... Die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und militärischen Ereignisse kommen dabei ebenso zur Sprache wie die kulturellen und mentalen Entwicklungen. Ein beeindruckend argumentierendes und umfassendes Geschichtspanorama für alle, die das 20. Jahrhundert und die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts verstehen wollen.

»Edgar Wolfrum ist ein Glücksfall für den Leser. Nichts ist dem Historiker aus Heidelberg oberflächlich, nichts langweilig geraten.«
Marcus Sander, Stuttgarter Zeitung

»... ein zweifellos imposantes Panorama ...
Die Fertigkeit des Historikers zeigt sich darin, die nicht fassbare Totalität der Geschichte in ihrer Komplexität so zu reduzieren, dass in dieser Verringerung eine Erzählung entsteht, die das Jahrhundert in seinem Sinnzusammenhang erst begreifbar erscheinen lässt. Das ist in einfacher Sprache und klarer Argumentation überzeugend gelungen ...«
Romain Leick, Literatur Spiegel, Februar 2017

»Ein pralles und globales Jahrhundert auf weniger als 400 Seiten: Es spricht für den Autor, nirgendwo der Versuchung zu erliegen, einseitig zu werden ... Der Autor ist mutig und kenntnisreich genug, auch Hinweise auf die Kunst im 20. Jahrhundert oder die Wandlungen des Umgangs von Männern und Frauen mit einzubeziehen ... Das Bild öffnet sich zu einem umfassenden Gewimmel von Krisen, Konflikten und überraschenden Wendungen.«
Dirk van Laak, Die Zeit, 16.03.2017

»Edgar Wolfrum beherrscht die Kunst der Komprimierung und der treffenden Pointe. Er treibt die Handlung flott voran und lässt keine Langeweile aufkommen. Man erfährt eine Menge, wird an Bekanntes erinnert und über Unbekanntes belehrt.«
Jürgen Osterhammel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.03.2017

»Edgar Wolfrum skizziert die großen, übergreifenden Linien des 20. Jahrhunderts, bündelt sie thematisch und entwickelt aus den komplexen, widersprüchlichen Strukturen ein eigenes Narrativ; ein ambitioniertes Vorhaben, das Respekt und Anerkennung verdient ... ein anregendes, lesenswertes Buch«
Otto Langels, Deutschlandfunk, 27.02.2017

»Frei nach dem Motto "Geschichte darf Spaß machen", nimmt er den Leser mit auf eine Fahrt durch ein turbulentes Zeitalter, das einen erschlagen würde, wäre der Autor nicht so ein professioneller Reiseleiter ... Wer je auch nur den leisesten Zweifel an der Tatsache hegte, dass wir das Fach Geschichte und jene, die sich mit ihr beschäftigen, heute mehr brauchen denn je, der wird die Zweifel spätestens nach der Lektüre dieses Werks beseitigt sehen.«
Heiko P. Wacker, Rhein-Neckar-Zeitung, 14.03.2017

»Hochinteressant und flüssig zu lesen.«
Morgenpost Sachsen, 12.03.2017

»Eine gut recherchierte Reise durch das letzte Jahrhundert.«
Bianca Schwarz, HR2, 15.02.2017

»Er überfliegt das Zeitalter wie ein Eurofighter auf Aufklärungsmission ... Dass der Autor beim Entflechten politischer, kultureller und wirtschaftlicher Umspannprozesse nie den Überblick verliert, dass er ... auch Kultur- und Technikgeschichte und Geschlechterpolitik systematisch berücksichtigt, das ist eine Leistung.«
Christoph Dorner, Süddeutsche Zeitung, 13.02.2017

»ein höchst lesenswertes, vorzüglich sowie sehr verständlich geschriebenes Buch, das bei der Lektüre aufgrund seines Facettenreichtums nicht nur historisch interessierte Menschen begeistern wird.«
Heiko Buhr, Lebensart, Juli 2017

»Wenn der Untertitel des Buches »Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts« seine Berechtigung hat, dann liegt es vor allem an der stringenten Durchdringung des Stoffes und der souveränen Art und Weise, wie der Autor den Untersuchungszeitraum multiperspektivisch einfängt und zu einem großen Panorama verdichtet.«
Theodor Kissel, frankfurt-live.com, 21.02.2017

»Fundierte und zum Weiter-, Nach- und Umdenken anregende Geschichtslektüre!«
Wolfgang Moser, sandammeer.at, 01.03.2017

Klett-Cotta
1. Aufl. 2017, 447 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, mit zahlreichen Abbildungen, 16 Seiten Tafelteil
ISBN: 978-3-608-94306-1
autor_portrait

Edgar Wolfrum

Edgar Wolfrum, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Germanistik und...

Weitere Bücher von Edgar Wolfrum

Gebhardt: Handbuch der deutschen Geschichte. Band 23

Die Bundesrepublik Deutschland (1949-1990)

Die geglückte Demokratie

Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de