Traumatische Tropen

Notizen aus meiner Lehmhütte.
Buchdeckel „978-3-608-93125-9
Dieses Buch erwerben
22,00 EUR (D), 22,70 EUR (A)
gebunden mit Schutzumschlag
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Ein amüsanter, selbstironischer und absolut ehrlicher Bericht über die erste Begegnung eines jungen Ethnologen mit einer afrikanischen Wirklichkeit, die sich einfach den abstrakten Regeln entzieht, welche die Wissenschaft für die Feldforschung bereithält. Das liest sich wie eine köstliche Persiflage auf die Ethnologie, aber es ist ihre Wirklichkeit.

Wer ein richtiger Ethnologe sein will, der muss irgendwann einmal »draußen« gewesen sein. Also macht sich auch Nigel Barley auf in den Dschungel - nein, nicht in den Afrikas, sondern in jenen der Gremien, Ämter und Behörden.
Volle zwei Jahre dauert es, bis er endlich nach Nord-Kamerun zu »seinen« Dowayos kommt. Ebenfalls zwei Jahre verbringt er dort, obwohl seine erste Bekanntschaft mit Afrika beinahe seine letzte geworden wäre.
Groß ist die Kluft zwischen ethnologischer Fachliteratur und afrikanischer Wirklichkeit, und so tritt Barley zunächst einmal in alle Fettnäpfchen, die in der fremden Kultur für ihn bereitstehen. Die »teilnehmende Beobachtung« setzt schließlich voraus, dass man teilzunehmen versteht...
Trotz vieler Widrigkeiten kommt endlich doch »Forschungsmaterial« zusammen, und Umrisse des Verstehens zeichnen sich bei Barley ab. Er kann die Heimreise antreten, die natürlich auch nicht komplikationslos bleibt...
Die Dowayos haben diese zwei Jahre kaum verändert, wohl aber den Ethnologen. Und als die Notizbücher dann in London auf seinem Schreibtisch liegen, da wollen sie sich so gar nicht mehr zu dem verdichten lassen, was ethnologische Wissenschaft sein soll. Also setzt sich Barley hin und schreibt stattdessen dieses Buch.

»Der Autor spricht viel von persönlichen Gefühlen und Eindrücken, die wiederzugeben ihm nach den strengen Regeln der Zunft nicht erlaubt sind; doch er tut es und teilt genüßlich Hiebe an die strengen Hüter seiner Disziplin aus. Er schreibt nicht belehrend und akademisch, dennoch erfahren wir aus diesem Büchlein mehr als aus manch dickem Handbuch - über Schwarzafrika und über uns selbst.«
Michael Hofmann (Neue Zürcher Zeitung, 03.12.1990)

»Barleys Buch ist erfrischend in seiner Ehrlichkeit. Er liest sich geradezu wie ein Roman und transportiert doch zugleich eine Fülle von Detailinformationen, ein Bilderbuchbeispiel für das Experiment "Fröhliche Wissenschaft". Ebenso erfrischend wie es geschrieben ist, ist es auch übersetzt. Ein absolut starkes Buch, ein Heidenspaß, bei dem das Lachen allerdings zuweilen auf halbem Weg kehrtmacht und sich gegen den wendet, der lacht. Das ist nicht die schlechteste Art von Heiterkeit.«
Wilhelm Schmid (Die Tageszeitung, 19.10.1990)

»Nigel Barleys Buch ist nicht nur eines der amüsantesten, sondern auch eines der ehrlichsten, das je über Feld-forschung geschrieben wurde ... Die witzigste Abrechnung mit der ethnologischen Euphorie der letzten Jahre.« J. M. Moeller in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

»Das leichtfüßige Büchlein sei allen, die an wirklichen Menschen, gegenwärtiger Ethnologie und dem heutigen schwarzen Afrika interessiert sind, wärmstens empfohlen.« S. Metken in der Süddeutschen Zeitung

»Mit Witz und Ironie erzählt Barley seine Geschichte ... Und als „Abfallprodukt“ seiner Forschungen trägt er die Erkenntnis nach Europa zurück, dass an der Fremde nichts sonderbarer ist als der Fremde, der sie besuchen kommt...« U. Klenner im Bayerischen Rundfunk

»... urkomische Geschichten über die traurige Ignoranz westlicher Forscher.« Bremer Blatt
Klett-Cotta Aus dem Englischen von Ulrich v. Enderwitz
8. Aufl. 2001, 249 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-93125-9
autor_portrait

Nigel Barley

Nigel Barley, geboren 1947 im Süden von London. Als Ethnologe arbeitete er u. a. in West-Afrika. Im Anschluss leitete er für viele Jahre die ...

Weitere Bücher von Nigel Barley

Auf den Spuren von Mr. Spock

Eine Reise nach Indonesien


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de