Seelische Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Alters- und entwicklungsabhängige Symptomatik und ihre Behandlung
Dieses Buch erwerben
gebunden mit Schutzumschlag
leider vergriffen
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Ein Werk mit Referenzcharakter für alle, die Störungen erkennen, diagnostizieren oder behandeln oder die sich umfassend und kompetent informieren wollen.


Alter Preis: 48,95 €

Der Leser erhält hier alle notwendigen Informationen für das Erkennen und die Behandlung von emotionalen und kognitiven Symptomen bei Säuglingen, Klein-, Schulkindern und Jugendlichen sowie Einsicht in die ihnen zugrundeliegenden seelischen Störungen. Nach einer kurzen Darstellung der normalen Entwicklung werden psychische Störungen aus entwicklungspsychologischer, psychodynamischer und biologischer Sicht so dargestellt, wie sie sich in der Familie, im Kindergarten, in der Schule oder in der Berufsausbildung präsentieren. Eine besondere Bedeutung erhält die alters- und entwicklungsabhängige Metamorphose der Symptome, deren ständiger Wandel die Diagnostik erschwert und den Erfolg einer Behandlung gefährden kann. Die in Frage kommenden therapeutischen Maßnahmen - also im wesentlichen psychodynamische, verhaltenstherapeutische und psychopharmakologische Verfahren - werden kritisch dargestellt. Der Leser erfährt, welches Verfahren sich bei welcher Störung besonders bewährt hat.

Wie bei Erwachsenen sind psychische Symptome auch bei Kindern immer Ausprägungen einer tieferliegenden Störung; im Unterschied zu Erwachsenen ist ihr Erkennen bei Kindern maßgeblich vom jeweiligen Lebens, präziser vom Entwicklungsalter abhängig. Die genaue Kenntnis dieses Symptomwandels ist Voraussetzung für jede erfolgversprechende Behandlung von Kindern und Jugendlichen; dieser wird deshalb eingehend beschrieben und gut nachvollziehbar dargestellt.

Inhaltsverzeichnis


1. Kapitel: Die normale Entwicklung und leichte Abweichungen

1.1 Stadien der normalen Entwicklung

1.1.1 Stadium der Kontaktaufnahme (1. Lebensjahr)

1.1.2 Stadium der motorischen Integration (2.-3. Lebensjahr)

1.1.3 Stadium der kritischen Realitätsprüfung (4. und 5. Lebensjahr)

1.1.4 Stadium der sozialen Einordnung (6.-11. Lebensjahr)

1.1.5 Stadium der sozialen Neuorientierung (12.-18. Lebensjahr)

1.2 Leichte Abweichungen der seelischen Entwicklung

1.2.1 Daumenlutschen

1.2.2 Nägelbeißen (Pica)

1.2.3 Haarausreißen (Trichotillomanie)

1.2.4 Spiel- und Lernstörungen



2. Kapitel: Frühe Bindungsstörungen und Deprivationen

2.1 Erscheinungsformen

2.1.1 Regulationsstörungen im Säuglingsalter

2.1.2 Bindungsstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern

2.1.3 Separationsschock

2.1.4 Anaklitische Depression

2.1.5 Deprivationssyndrom

2.1.6 Psychischer Hospitalismus

2.2 Genese, Ätiologie und soziale Bedeutung

2.2.1 Theoretische Erklärungsansätze

2.2.2 Ethologische Grundlagen

2.2.3 Entwicklungspsychologische Aspekte

2.2.4 Lernpsychologische Beiträge

2.2.5 Psychoanalytische Aspekte

2.3 Störungen der Eltern-Kind-Beziehung

2.3.1 Störungen innerhalb der Familie

2.3.2 Störungen bei kurzfristigen Trennungen von der Familie

2.3.3 Störungen bei langfristigen Trennungen von der Familie

2.3.4 Störungen bei Scheidung oder Trennung der Eltern

2.3.5 Störungen bei Berufstätigkeit beider Eltern



3. Kapitel

Störungen der Sozialentwicklung und des Sozialverhaltens

3.1 Störungen der Sozialentwicklung

3.1.1 Lügen

3.1.2 Wegnehmen, Stehlen

3.2 Früh einsetzende, passagere oder persistierende Störungen der Sozialisation

3.2.1 Zündeln, Kokeln, Brandstiftung

3.2.2 Aggressivität

3.2.3 Autoaggressivität

3.3 Störungen des Sozialverhaltens

4. Kapitel: Emotionale Störungen

4.1 Forschung und Theorie

4.2 Angststörungen

4.3 Depressive Störungen

4.4 Zwangsstörungen

4.5 Histrionische Störungen



5. Kapitel: Autistische Störungen

5.1 Forschung und Theorie

5.1.1 Definition

5.1.2 Epidemiologie

5.2 Formen autistischer Störungen

5.2.1 Frühkindlicher Autismus (Kanner-Syndrom)

5.2.2 Atypischer Autismus

5.2.3 Asperger-Syndrom (autistische Psychopathie)

5.2.4 Andere autistische Störungen



6. Kapitel: Suizidversuche und Suizide

6.1 Einführung

6.2 Definition

6.3 Epidemiologie

6.4 Symptomatik

6.5 Genese, Ätiologie, soziale Bedeutung, Risikofaktoren

6.6 Diagnose und Differentialdiagnose

6.7 Therapie und Prognose, Prävention



7. Kapitel: Psychische Störungen in der Pubertät und der Adoleszenz

7.1 Forschung und Theorie

7.2 Epidemiologie

7.3 Störungen in der Pubertät

7.4 Störungen in der Adoleszenz

7.5 Emanzipationskrisen

7.5.1 Autoritätskrisen

7.5.2 Weglaufen, Fortlaufen

7.6 Identitätskrisen

7.6.1 Dysphorische und depressive Störungen

7.6.2 Entfremdungserlebnisse

7.6.3 Nichtepileptische Anfälle

7.7 Adoleszentenkrisen bei körperlich, geistig oder seelisch beeinträchtigten Jugendlichen

7.7.1 Körperlich Behinderte in der Adoleszenz

7.7.2 Geistig Behinderte in der Adoleszenz

7.7.3 Psychische Abweichungen bei Jugendlichen in der Adoleszenz

Fanatismus

Hedonismus

Narzißmus

Masochismus

Introversion

Dysmorphophobie

Leistungsstörungen

7.8 Sexualkrisen

7.8.1 Sexuelle Abweichungen

Pubertätsaskese

7.8.2 Exzessive Onanie

7.8.3 Promiskuität in der Vorpubertät und Pubertät

7.8.4 Störungen der Geschlechtsidentität, Transsexualismus

7.8.5 Störungen der Sexualpräferenz

Fetischismus

7.8.6 Fetischistischer Transvestitismus

7.8.7 Exhibitionismus

7.8.8 Psychische Störungen im Rahmen der sexuellen Entwicklung und Orientierung

Sexuelle Reifungskrisen

Ich-dystone Sexualorientierungen



8. Kapitel: Persönlichkeitsstörungen

8.1 Problematik und Geschichte des Begriffs

8.1.1 Die Psychopathie in der Erwachsenenpsychiatrie

8.1.2 Die Charakterneurose in der Psychoanalyse

8.1.3 Die Psychopathie im Kindes- und Jugendalter

8.1.4 Persönlichkeitsstörungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

8.1.5 Diagnostische Vorbehalte

8.2 Persönlichkeitsstörungen im Kindes- und Jugendalter

8.2.1 Allgemeine Probleme der Definition und Klassifikation

8.2.2 Definition

8.2.3 Epidemiologie

8.2.4 Genese, Ätiologie, soziale Bedeutung, Risikofaktoren

8.2.4.1 Biologische Aspekte

8.2.4.2 Psychodynamische Aspekte

8.2.5 Diagnose und Differentialdiagnose

8.2.6 Therapie und Prognose

8.3 Persönlichkeitsstörungen, die im Kindes- und Jugendalter beginnen können
(DSM, ICD)

8.3.1 Schizoide Störung (ICD-10 F60.1, DSM-IV 301.20)

8.3.2 Hypersensitive Störung

8.3.3 Passiv-aggressive Störung (ICD-10 F60.8, DSM-IV, Kriterienliste)

8.3.4 Dependente Störung (ICD-10 F60.7, DSM-IV 301.6)

8.4 Andere frühe Störungen als mögliche Vorstufen von Persönlichkeitsstörungen

8.4.1 Störungen des Sozialverhaltens

8.4.2 Depressive Störungen

8.4.3 Obsessiv-kompulsive Störungen

8.4.4 Autistische Störungen

8.4.5 Aufmerksamkeitsdefizit-/Aktivitätsstörung (ADHD)

8.4.6 Minimale zerebrale Dysfunktion (MCD)

8.4.7 Schwere und anhaltende frühkindliche Deprivationen,

8.4.8 Schwere emotionale und physische Mißhandlungen und sexueller Mißbrauch

8.5 Borderline-Persönlichkeitstörung



9. Kapitel: Eltern, Erziehung und Elternberatung

9.1 Eltern und Elternberatung

9.2 Erziehungsideale und Erziehungsrealität

9.3 Grundlagen der Elternberatung und Elterntherapie

9.4 Die Rolle des Kindes in der Elternberatung und der Elterntherapie

9.5 Gesprächstechniken in der Elternberatung und der Elterntherapie

9.6 Zusammenfassung
»Das vorliegende Fachbuch beschäftigt sich ausführlich mit seelischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen. Ein besonderer Blick wird dabei auf emotionale Störungen (Psychoneurosen) geworfen. Dazu zählen vor allem Bindungs-, Sozial-, Pubertäts- und Sexualstörungen, Suizidversuche und suizide Persönlichkeitsentwicklungsstörungen. Für Lehrerinnen und Lehrer ist das Buch von besonderem Interesse, weil seelische Störungen von Kindern und Jugendlichen so dargestellt werden, wie sie auch im Alltag vorzufinden sind. Dabei ist etwa ein Suizidversuch keine Diagnose, sondern ein Symptom, das aufmerksam wahrgenommen werden muss. Hier gibt die Veröffentlichung den Lehrenden viele Anhaltspunkte (z. B. Fallbeispiele), um seelische Störungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können.«
Arthur Thömmes (lehrerbibliothek.de)

»Mit Nissens Lehrbuch liegt endlich eine Einführung in die Kinder- und Jugendpsychiatrie auf Deutsch vor, die gut lesbar und kompetent den Stand des Wissens und Könnens wiedergibt.«
Th. von Salis (Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie)

»... Obwohl Nissen über Bedingungsfaktoren und Erklärungsansätze sowie über Behandlungsmethoden umfassend informiert, wird immer wieder deutlich, dass ihm z.B. genetische Faktoren wichtig sind, er den Stellenwert medikamentöser Behandlung gewahrt sehen will oder den Erklärungsansatz der klassischen Psychoanalyse favorisiert. Das Buch gibt einen umfassenden Überblick; es wurde auch neueste Literatur berücksichtigt. ...
Das Buch kann dazu beitragen, das Wissen über seelische Störungen bei Kindern und Jugendlichen, vor allem in der Zielgruppe der pädagogischen und therapeutischen Fachkräfte, zu erweitern, es kritisch zu diskutieren und in der eigenen Arbeit zu berücksichtigen.«
Lothar Unzner (Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 8/2003)

»... Die langjährigen und vielfältigen klinischen Erfahrungen des Autors mit Kindern und Jugendlichen werden deutlich; es gelingt ihm, sein umfangreiches Wissen kurz und trotzdem gut verständlich zu vermitteln.«
Reinert Hanswille (AKF-Literaturdienst, 2/2003)
Klett-Cotta Fachbuch
1. Aufl. 2002, 440 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, mit zahleichen zum großen Teil farbigen Abbildungen und ausführlichem Register
ISBN: 978-3-608-94364-1
autor_portrait

Gerhardt Nissen

Gerhardt Nissen, Dr. med., Professor und emeritierter Direktor der ersten bayerischen Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, ...

Weitere Bücher von Gerhardt Nissen

Weitere Bücher von Gerhardt Nissen(als Herausgeber)



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de