Anorexie und Bulimie

Neue familientherapeutische Perspektiven
Buchdeckel „978-3-608-91981-3
Dieses Buch erwerben
18,00 EUR (D), 18,50 EUR (A)
Leinen mit Schutzumschlag
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Mara Selvini Palazzoli, eine der Pionierinnen der Familientherapie, fasst mit ihrem Team ihre Position zur Magersucht und Bulimie zusammen, stellt sie auf den Prüfstand und präsentiert sie im Licht neuer Erfahrungen.

So wie die Hysterie als das »Frauenleiden« des 19. Jahrhunderts gilt, so hat auch das 20. Jahrhundert seine typische Zeitkrankheit: die Magersucht. Mehr denn je, so belegt die ständig wachsende Zahl der Fälle, lautet die Devise »Mager ist schön«.

Mara Selvini Palazzoli, die im Hinblick auf die Anorexie bahnbrechende Arbeit geleistet hat, zieht mit ihrem Team nach 30 Jahren therapeutischer Praxis Bilanz. Anhand einer großangelegten Studie mit vielen Fallbeispielen geht sie die wichtigsten Etappen ihrer Arbeit durch, fasst die bedeutendsten Behandlungsmethoden zusammen, reflektiert die Resultate. In einem differenzierten Profil der Anorektikerin und ihrer Familie zeigt sie, in welchem Maß die Patientinnen unterschiedliche Persönlichkeitstypen darstellen, die jeweils verschiedene Behandlungsmethoden erfordern, und auf welche Weise sich auch das Krankheitsbild verändert hat: Die Anorexie-Bulimie hat die Anorexie als solche verdrängt.

So ergibt sich ein therapeutisches Konzept, das den älteren radikal systemischen Ansatz hinter sich lässt, die Patienten mit ihren individuellen Konflikten in den Mittelpunkt rückt und eine veränderte Arbeit mit Teilen der Familie, ja sogar mit einzelnen Personen zur Folge hat.

In seiner klaren anschaulichen Darstellungsweise ist dieses Buch ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung familientherapeutischer Positionen in bezug auf das Phänomen Magersucht und Bulimie.

Inhaltsverzeichnis


Einleitung

Erster Teil: Die Follow-up-Studie

Kapitel I: Ziele und Gegenstand der Studie

Kapitel II: Die Ergebnisse der Follow-up-Studie

Kapitel III: Der Vergleich zwischen den drei Methoden. Die gemeinsamen Elemente

Kapitel IV: Die Unterschiede zwischen den drei Methoden

Zweiter Teil: Unsere heutige Arbeitsmethode

Kapitel V: Die Arbeit mit der Familie und mit Einzelpersonen

Kapitel VI: Die Einleitung der Behandlung

Kapitel VII: Therapeutische Strategien bei Mitarbeit aller

Kapitel VIII: Wenn nicht die ganze Familie mitmacht

Dritter Teil: Die Anorektikerin und ihre Familienangehörigen

Kapitel IX: Die Familie der Anorektikerin

Kapitel X: Der Persönlichkeit der Anorektikerin

Kapitel XI: Die psychosozialen Wurzeln einer Epidemie

Literaturverzeichnis
Klett-Cotta Fachbuch Aus dem Italienischen von Klaus Laermann
1. Aufl. 1999, 251 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag, Fadenheftung
ISBN: 978-3-608-91981-3
autor_portrait

Mara Selvini Palazzoli

Mara Selvini Palazzoli gründete 1967 das Mailänder Zentrum für Familienforschung. Anfang der siebziger Jahre brach sie mit den psychodynamisch ...

Stefano Cirillo

Stefano Cirillo ist Familientherapeut und gehört zum Team des berühmten Mailänder Familientherapiezentrums, dem »Nuovo centro per lo studio della ...

Matteo Selvini

Anna M. Sorrentino

Weitere Bücher von Mara Selvini Palazzoli

Magersucht

Von der Behandlung einzelner zur Familientherapie

Weitere Bücher von Stefano Cirillo

Weitere Bücher von Matteo Selvini

Weitere Bücher von Anna M. Sorrentino



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de