Am Ende eines öden Tages

Das könnte Sie interessieren

McMafia

Die grenzenlose Welt des organisierten Verbrechens
Dieses Buch erwerben
14,95 EUR
broschiert (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

»Verbrechen war meine Wissenschaft und Töten meine Kunst.«

Es gibt nichts, was Giorgio Pellegrini fremd ist: Vergewaltigung, Erpressung, Flucht, Verrat, Knast, Mord. Je mehr Verbrechen er begeht, desto näher kommt er seinem Ziel, eine bürgerliche Existenz zu führen. Als er dieses Ziel erreicht hat, will er es nicht mehr aufgeben – koste es, was es wolle.

»Sein Roman ist mehr als nur das Porträt einer kriminellen Karriere, es
ist das ätzende Sittengemälde einer völlig verkommenen, bigotten
Gesellschaft.«
Bernd Graff, Süddeutsche Zeitung, 12.4.2016

Giorgio Pellegrini ist Exterrorist und skrupelloser Verbrecher: Gute Eigenschaften, um sich im korrupten Nordosten Italiens an die Spitze der bürgerlichen Gesellschaft zu arbeiten. Dabei geht er über Leichen. Doch dann fällt ihm ausgerechnet der Mensch in den Rücken, der ihm geholfen hat, in die ehrbaren Kreise einer von mafiöser Korruption durchtränkten Gesellschaft aufzusteigen. Pellegrini muss ein weiteres Mal seine dunkle Seite bemühen, um nicht unterzugehen. Mit eiskaltem Pathos und elektrisierender Lakonie erzählt, bietet Carlottos Roman einen tiefen Einblick in die Abgründe einer dunklen Seele und das korrupte System Italiens.

»Sein Roman ist mehr als nur das Porträt einer kriminellen Karriere, es ist das ätzende Sittengemälde einer völlig verkommenen, bigotten Gesellschaft.«
Bernd Graff, Süddeutsche Zeitung, 12.4.2016

»Erzählt aus der Perspektive eines skrupellosen Verbrechers gibt der Roman tiefe Einblicke in die Abgründe einer dunklen Seele und eines korrupten Systems.«
Augsburger Allgemeine, 11.6.2016

»Das Psychogramm dieses unkonventionellen Killers ist packend, psychologisch schlüssig - und von einer Intensität, die ihresgleichen sucht.«
Hendrik Werner, Weser-Kurier, 1.5.2016

»Carlotto legt mit "Am Ende eines öden Tages" einen rasanten Kriminalroman vor, in dem er auf beeindruckende Weise der inneren Logik des Verbrechens nachspürt.«
Florian Schmid, Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, 16.4.2016

»Das Buch ist packend, herausfordernd, sozialkritisch.«
Arno Renggli, Neue Luzerner Zeitung, 30.5.2016

»Zu seinem Stil gehört Lakonie gepaart mit eiskaltem Pathos, mit dem er einen tiefen Einblick in die Abgründe einer dunklen Seele und das korrupte System Italiens liefert.«
Jürgen Küssow, Radio Transglobal, 27.7.2016

Tropen Roman aus dem Italienischen von Hinrich Schmidt-Henkel, Katharina Schmidt und Barbara Neeb (Orig.: Arrivederci amore, ciao / Alla fi ne di un giorno noioso)
1. Aufl. 2016, 381 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-608-50137-7
autor_portrait
Marijan Murat

Massimo Carlotto

Massimo Carlotto, geboren 1956 in Padua, ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens. Als Sympathisant der extremen Linken wurde er in den ...

Weitere Bücher von Massimo Carlotto



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de