Im tiefen Granit

Nachgelassene Gedichte
Buchdeckel „978-3-608-95220-9
Dieses Buch erwerben
20,00 EUR (D), 20,60 EUR (A)
gebunden mit Schutzumschlag
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Mit „Es pocht an der Tür" erschien 1968, zu seinem 70. Geburtstag, der letzte Band des Dichters Friedrich Georg Jünger, der 1977 starb. Die Sichtung des Nachlasses ergab nicht nur zahlreiche Gedichte, die nach der Publikation von 1968 entstanden waren, sondern auch eine überraschend große Menge von älteren unveröffentlichten Stücken. Es handelt sich dabei nicht um ausgeschiedene Texte; Jünger pflegte bei der Zusammenstellung seiner Bände einen gewissen Vorrat an Gedichten übrigzulassen, aus dem er später wieder schöpfen konnte.

Die hier edierte Nachlese, die von einem frühen, 1927 geschriebenen, Zyklus bis zu einem wenige Tage vor seinem Tod diktierten Gedicht reicht, vermittelt die Begegnung mit einem der bedeutendsten Lyriker unseres Jahrhunderts.
Albert von Schirnding

INHALT

Rogers Lied 5
Die Zukunft 6
Perseus 10
Wind und Pappel 12
Der Gärtner 13
Die Zigeunerin 14
Heinrich 15
Das Ding 16
Der Feldgeist 17
Die Fee 19
Mainau 20
Timurs Tod 21
Der Winzer 22
Nachtlied 23
Juni 24
Der prächtige Dichter 25
Der Adler 26
Bedenken 27
Morgenritt 29
Die Träume 30
Nachtlied 32
Der Soldat 33
Rückweg 34
Der Reim 35
Der Angler 36
Mein Garten 37
Hohe Zeit 38
Lady Macbeth 39
Irrgang 40
Einklang 43
Die Gräber 44
Dialektik des Fuchses 45
Die weiße Fee 46
Der Schmetterlingssammler 47
Die Zwerge 48
Wiederkehr 49
Abschied 51
Gisel 52
Fremdes Haus 53
Leeres Haus 54
Mittag 55
Winternacht 56
Söhne des Wegs 57
Herbstlicher Wald 58
Der Hügel 59
Die Nomen 60
Das Brot 61
Im tiefen Granit 62
Letzter Gesang 63
Nachwort 79
Anmerkungen 81

Klett-Cotta Nachwort u. Anmerkungen v. Albert von Schirnding, herausgegeben von Citta Jünger
1. Aufl. 1983, 88 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-95220-9

Friedrich Georg Jünger

Friedrich Georg Jünger wurde 1898 in Hannover als Bruder von Ernst Jünger geboren. Er war zunächst Anwalt, danach seit 1926 freier ...

Citta Jünger

Weitere Bücher von Friedrich Georg Jünger

Werke

Erzählungen 1-3

Werke

Sämtliche Gedichte 1

Werke

Sämtliche Gedichte 2

Werke

Sämtliche Gedichte 3

Werke

Spiegel der Jahre

Werke

Zwei Schwestern

»Inmitten dieser Welt der Zerstörung«

Briefwechsel Friedrich Georg Jüngers mit Rudolf Schlichter, Ernst Niekisch und Gerhard Nebel

Weitere Bücher von Citta Jünger(als Herausgeber)

Werke

Sämtliche Gedichte 1

Werke

Sämtliche Gedichte 2

Werke

Sämtliche Gedichte 3


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de