Classroom-Management

Wie Lehrer, Eltern und Schüler guten Unterricht gestalten
Dieses Buch erwerben
16,95 EUR
Klappenbroschur (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; in D, A inkl. Mwst., in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Was tun bei Störungen im Unterricht?

Es sind vor allem die kleinen Störungen - dazwischenrufen, mit anderen Schülern reden, die ständige Unruhe im Klassenzimmer -, die Lehrern das Leben schwer machen. Schülern und Eltern auf Dauer auch. Classroom-Management ist darauf die beste Antwort: ein neues, international bewährtes Konzept für die Schule von morgen.

Auch Schüler sehnen sich nach guten Beziehungen, nicht nur Lehrer. Dazu braucht es ein geordnetes Klassenzimmer und Regeln für den Unterricht.

Classroom-Management ist das wichtigste Merkmal eines guten Unterrichts, wie der internationale Vergleich mit Finnland, Schweden und den USA belegt. Konsequent angewandt reduziert es kleine Störungen, bevor sie zum Problem werden. Wie das geht, wie Lehrer von Anfang an die Eltern und Schüler miteinbeziehen und warum Classroom- Management nützt und vorwärtsbringt, zeigt dieses Buch konkret an Beispielen und zahlreichen Übungen für Lehrer und Eltern.

Classroom-Management heißt gelingender Unterricht, stellt die Leistung engagierter Lehrer heraus, bedeutet zufriedenere Eltern und ermöglicht Schülern, ihre wirklichen Fähigkeiten lernend zu entfalten.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.christoph-eichhorn-autor.de


Zum Thema »Classroom Management« ist eine App für Smartphones und Tablets erhältlich.
Für die Apple-Version folgen Sie bitte diesem Link,
für die Version bei Google Play diesem.
Oder Sie scannen einen dieser QR-Codes:

Link zum iTunes Store
Link zum iTunes Store
Link zu Google Play
Link zu Google Play

Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Was dieses Buch Ihnen bietet 1.1 Was ist Classroom-Management ?
1.2 Warum ist Classroom-Management so wichtig?
Teil 2: Ein guter Start 2.1 Die Vorbereitung des ersten Schultags
2.2 Die Organisation des Klassenzimmers
2.3 Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
2.4 Der erste Schultag
2.5 Wie der Lehrer Verfahrensabläufe einübt
2.6 Wie der Lehrer seinen Unterricht an den Zielen seiner Schüler ankoppelt
Teil 3: Beziehung 3.1 Wie Sie eine Beziehung zu Ihren Schülern aufbauen
3.2 Wie Sie angespannten Beziehungen entgegenwirken
Teil 4: Motivationssysteme 4.1 Zeit für bevorzugte Aktivitäten ( ZbA )
4.2 Noten im Classroom-Management
Teil 5: Den Unterricht leiten 5.1 Missverständnisse bezüglich des Classroom-Managements
5.2 Verfahrensabläufe
5.3 Die Pflege des Classroom-Management-Systems
Teil 6: Regeln und Konsequenzen 6.1 Klassenregeln und die Folgen, wenn diese nicht eingehalten werden
6.2 Spezielle Methoden für schwierige Situationen
Anhang
Literaturverzeichnis
Die wichtigsten Bücher

Leseprobe
Teil 1
Was dieses Buch Ihnen bietet
1.1 Was ist Classroom-Management ?
Wumm - was ist das? Sie stehen gerade an der Tafel und sehen noch, wie der nasse Schwamm an die Wand prallt. Bei Ihnen läuten alle Alarmglocken. Jeder weiß, das ist ein Ernstfall. Wie reagieren Sie? Sind Sie auf eine solche Situation vorbereitet? Oder müssen Sie »aus dem Bauch heraus« reagieren?
Während Ihrer Ausbildung wurden Sie, wie die meisten Lehrer, auf derartige Situationen nicht vorbereitet - und dennoch geschehen sie täglich tausende Male in allen Klassenzimmern weltweit: Wenn Sie jetzt keine klaren Vorstellungen eines wirkungsvollen Classroom-Managements haben, sind Sie als Lehrer gegenüber Ihren Schülern immer im Hintertreffen. Wenn Sie kein Genie der Schlagfertigkeit sind, das immer wieder intuitiv - und vor allem jetzt, in diesem Moment - die richtige Form findet, mit der Situation umzugehen, dann sind Sie nicht nur jetzt verloren, sondern Ihre Position bei Ihren Schülern ist langfristig beschädigt. Aber selbst wenn Sie so hervorragende soziale Kompetenzen hätten: Es kostet Sie auf lange Sicht unvergleichlich viel Energie, Zeit und Nerven, wenn Sie sich für jede Disziplinlosigkeit Ihrer Schüler eine passende eigene Antwort erst noch einfallen lassen müssen. Als Lehrer haben Sie tagtäglich so viel zu tun, dass es am besten ist, wenn es gar nicht so weit kommt. Und genau das ist das Ziel von Classroom-Management
Die Aufgaben, denen sich der Lehrer gegenübersieht, sind extrem anspruchsvoll. Er steht nicht nur vor einem einzelnen Kind - wobei es schon schwierig sein kann, ein einzelnes Kind gut zu unterrichten. Er steht vor einer Gruppe von Kindern mit völlig unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und kulturellem Hintergrund. Aus dieser heterogenen Gruppe soll er eine Klasse formen, sie nach und nach mit akademischen Fertigkeiten vertraut machen und ihr auch noch die Grundlagen des sozialen Umgangs miteinander beibringen.
Wie soll der Lehrer all diese unterschiedlichen Anforderungen bewältigen? Viele meinen: mit Liebe und Zuwendung. Diese Ansicht ist falsch. Liebe ist zwar die Grundlage des Unterrichtens. Aber ohne Management-Expertise ist sie machtlos. Wenn der Lehrer seine Klasse nicht angemessen führen kann, wird er zum Spielball seiner Schüler. Auch wenn er sie noch so sehr liebt.
Guter Unterricht basiert auf einer guten Lehrer-Schüler-Beziehung plus der Classroom-Management-Expertise des Lehrers.
Dieses Buch will Ihnen als Lehrerin bzw. Lehrer die Freude am Lehren und Unterrichten wieder zurückgeben, indem es Sie dabei unterstützt, Ordnung in der Klasse zu schaffen und kooperative Beziehungen zwischen Lehrer, Schülern und Eltern herzustellen.
Effektives Classroom-Management :
- gilt als Hauptqualitätsmerkmal guten Unterrichts (Helmke 2003)
- und spart dem Lehrer Nerven, Zeit und Anstrengung (Jones 2000).
Es ist aber auch ein Buch für all diejenigen Eltern, die mit dem Lehrer ihres Kindes gut zusammenarbeiten wollen. Denn es zeigt ihnen, wie anspruchsvoll gutes Unterrichten ist, und fördert damit ihr Verständnis für die oft enormen Herausforderungen, denen Lehrer gegenüberstehen.
Drei Bitten, bevor Sie mit diesem Buch arbeiten:
- Benutzen Sie die Vorschläge als Anregungen, nicht als Rezepte.
Schneiden Sie sie für Ihren Kontext passgenau zu.
- Überprüfen Sie, ob sie mit dem juristischen Hintergrund Ihrer Schule kompatibel sind.
- Lesen Sie dieses Buch nicht einfach nur durch. Am meisten profitieren Sie, wenn Sie nach der Lektüre mehrere Kollegen beim Unterrichten unter den in diesem Buch beschriebenen Gesichtspunkten beobachten. Sie werden überrascht sein, wie spannend das ist. Laden Sie auch Ihnen sympathische Kollegen in Ihr Klassenzimmer ein. Lassen Sie sich Tipps geben, wie Sie Ihre Classroom-Management-Expertise steigern können.
Dieses Buch vermittelt Ihnen die wichtigsten Grundlagen zum Classroom-Management . Wichtige angrenzende Bereiche wie z.B. der Aufbau einer Wertekultur, die Förderung von Neugier und Fehlertoleranz oder kooperatives Lernen müssen aus Platzgründen leider ausgespart oder können nur kurz behandelt werden.
Bei Begriffen wie Lehrer/Lehrerin, Schüler/Schülerin ist im Text einzig und allein aus Gründen der Lesbarkeit meist die männliche Form gewählt; die Namen, die im Text vorkommen, sind anonymisiert.
1.2 Warum ist Classroom-Management so wichtig?
Classroom-Management als Hauptqualitätsmerkmal guten Unterrichts
»Die internationale Forschung zeigt, dass kein anderes Merkmal so eindeutig und konsistent mit dem Leistungsniveau und dem Leistungsfortschritt von Schulklassen verknüpft ist wie die Klassenführung. Die effiziente Führung einer Klasse ist eine Vorausbedingung für anspruchsvollen Unterricht: Sie optimiert den zeitlichen und motivationalen Rahmen für den Fachunterricht « (Helmke 2003, S. 78). Harry K. und Rosemary T. Wong (2004) meinen: »Es kommt auf den Lehrer an. Wie der Lehrer seine Klasse führt, entscheidet letztlich, ob und wie viel seine Schüler lernen .«
Classroom-Management ist die Voraussetzung für guten Unterricht.
Erst ein geordnetes Klassenzimmer ermöglicht gute Beziehungen
Menschen sehnen sich nach guten Beziehungen - junge Menschen ganz besonders. Wenn die Beziehungen zwischen Schüler und Lehrer und zwischen Schüler und Schüler stimmen, lernen Schüler besser. Gute Beziehungen zwischen dem Lehrer und seinen Schülern, aber auch unter den Schülern stellen sich nicht ein, wenn es im Klassenzimmer drunter und drüber geht. Erst Classroom-Management schafft die Voraussetzungen dafür, dass gute Lehrer-Schüler-Beziehungen wachsen und ein gutes Klassenklima gedeiht.
Mangelnde Disziplin ist der stärkste Belastungsfaktor für Lehrer
»Die mit Abstand häufigsten Lehrer-Schüler-Konflikte haben mit Disziplin zu tun« ( Nolting 2006) - und sind für den Lehrer besonders aufreibend. Classroom-Management setzt genau dort an.
Disziplinprobleme schädigen das Image der Schule
Disziplinprobleme vergiften nicht nur das Klima im Klassenzimmer, sondern sie treiben die Eltern in Opposition zum Lehrer. Das Ansehen der Schule in der Öffentlichkeit nimmt schweren Schaden.
Disziplinprobleme verstärken die Gefahr von Gewalthandlungen an der Schule
Der gefährliche Cocktail, aus dem Gewalthandlungen hervorgehen, hat auch mit der Schule zu tun. Ein aggressives Klima an der Schule, schlechte Beziehungen zum Lehrer, Misstrauen zwischen Eltern und Lehrer, gegenseitiges Schikanieren unter Schülern - all dies kann dazu beitragen, dass sich Schüler besonders gewalttätig verhalten.
Für manche Schüler ist ihr Lehrer der einzige Lichtblick in einem sonst düsteren Leben
Von intakten Familienverhältnissen, die Orientierung und emotionalen Rückhalt geben, können manche Schüler nur träumen. Leider. Wie Emmy Werner, eine der Mitbegründerinnen der Resilienzforschung , schon 1992 zeigen konnte, kann die Beziehung zu ihrem Lehrer für diese Schüler der Rettungsanker in ihrem deprimierenden Leben werden - aber nur, wenn er Ruhe und Sicherheit ausstrahlt. Und dazu muss sein Klassenzimmer geordnet sein. Genau darum geht es beim Classroom- Management. [...]
»Konsequent angewandt reduziert ein Classroom-Management kleine Störungen, bevor sie zum Problem werden. Wie das geht, zeigt dieses Buch konkret an Beispielen und zahlreichen Übungen für Lehrer und Eltern.«
Schule konkret, 8/2011

»Die Notwendigkeit eines adäquaten Classroom-Managements ist für Schüler, Lehrpersonen und Eltern sowie für andere Institutionen gegeben, die die Verpflichtung übernahmen, an der Erziehung und Bildung von Kindern, Schülern und Jugendlichen mitzuwirken. Deshalb ist der hier vorgelegte Band nicht nur für Lehrer, sondern auch für Eltern und Mitarbeiter in sozialen Institutionen von hoher Bedeutung. Aufgrund zahlreicher Besuche in US-Schulen erlaube ich mir zu sagen, dass Chr. Eichhorns Classroom-Management auch in Deutschland voll praktikabel ist: Classroom-Management bringt Eltern, Schüler und Lehrer "vorwärts", ermöglicht Lehrpersonen, Leistungen optimal zu erbringen, und Schülern, ihre Ressourcen zu entfalten und kompetent zu werden.«
Klar-J. Kluge, BIBLIO-KOM, 18.06.2012

»Als sehr konkrete Hilfestellung zur Klassenführung empfehlenswert!«
Hans Anliker, Basler Schulblatt, 01.06.2009
Klett-Cotta
9. Druckaufl. 2017, 223 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-608-94498-3
autor_portrait

Christoph Eichhorn

Christoph Eichhorn ist Diplom-Psychologe, Supervisor und approbierter Psychologischer Psychotherapeut. Er arbeitet in einer Schul- und...

Weitere Bücher von Christoph Eichhorn

Gut erholen - besser leben

Das Praxisbuch für den Alltag

Chaos im Klassenzimmer

Classroom-Management: Damit guter Unterricht noch besser wird

Die Klassenregeln

Guter Unterricht mit Classroom-Management


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de