Psychoanalytische Sozialarbeit

Praxis - Grundlagen - Methoden

Das könnte Sie interessieren

Heilpädagogische Spieltherapie

Konzepte - Methoden - Anwendungen
Dieses Buch erwerben
28,00 EUR (D), 28,80 EUR (A)
broschiert (Alternative: E-Book)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Den Menschen hinter den sozialen Problemen suchen

Dieses Grundlagenbuch stellt alle relevanten Praxisfelder, Schwerpunkte, Techniken und Methoden der psychoana lytischen Sozialarbeit vor, unterfüttert mit psychoanalytischem Hintergrundwissen und garniert mit konkreten Praxisbeispielen.
- Elementar für die Ausbildung: Grundlagen für Methoden, Theorie und Praxis
- Mit Fallbeispielen und Erläuterungen psychoanalytischer Fachbegriffe

Psychoanalytische Sozialarbeit ist ein Ansatz des sensiblen Umgangs mit sozialer Not und sozialen Konflikten, denen der Einzelne ausgesetzt ist. Sie ist immer dann angebracht, wenn neben sozialen Problemen auch seelische Störungen oder anhaltende Störungen familiärer Beziehungen bestehen. Viele psychisch kranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten soziale Notsitua tionen als Teil ihrer seelischen Störung unbewusst aufrecht und lassen alle üblichen Ansätze der sozialen Hilfesysteme scheitern.Mit Hilfe eines psychoanalytischen Denkansatzes werden solche Prozesse einer sozialen Autodestruktion verstehbar. Ihr Verständnis ermöglicht es Sozialarbeitern, Pädagogen, Ärzten und Vertretern anderer Berufe, Vorstellungen von einer günstigen Veränderung gerade bei diesen scheinbar nicht zu beeinflussenden Klienten zu entwickeln. Die praxisnahen Darstellungen sowie ihre ständige Verknüpfung mit Theoriekonzepten erlauben ein neues Verständnis sozialer Probleme.»Die Themenvielfalt verweist auf ein gelungenes, anschaulich geschriebenes Lehr-und Überblicksbuch, in dem die Bedeutung und der Aspektenreichtum sowie die Kerndimensionen des psychoanalytischen Denkens für unterschiedliche Felder der sozialen Arbeit plausibel belegt und immer wieder mit konkreten Praxisbeispielen angereichert werden. Es ist ein dichtes Buch für Anfänger/ -innen und Interessierte, die sich erstmals mit psychoanalytischem Denken, Praxisfeldern, Techniken und Methoden sowie theoretisch-konzeptionellem Hintergrundwissen bekannt und vertraut machen wollen. Der breite Einführungscharakter macht die Stärke des Buches aus und macht es für Studiengänge im Bereich der sozialen Arbeit sowie für Fortbildungen interessant.«
Benno Hafeneger, Psyche, Dezember 2013

Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Kapitel 1
Soziale Arbeit und Psychoanalytische Sozialarbeit
Kapitel 2
Zur Geschichte der Psychoanalytischen Sozialarbeit und Sozialen Arbeit
Kapitel 3
Psychoanalytische Theorien, Methoden und Konzepte
Kapitel 4
Praxisfelder der psychoanalytischen Sozialarbeit
Kapitel 5
Psychoanalytische Sozialarbeit im Umfeld sozialer und therapeutischer Hilfen: Berührungspunkte und Differenzen
Kapitel 6
Psychoanalytische Sozialarbeit und Mediation
Kapitel 7
Psychoanalytische Sozialarbeit in Kinderkrippe, Früherziehung und Frühforderung
Kapitel 8
Soziale Arbeit im Realraum und die Arbeit an inneren Prozessen und Strukturen
Kapitel 9
Setting und Anpassung des Rahmens an die Erfordernisse der Patienten
Kapitel 10
Übertragung - Gegenübertragung - Szene
Kapitel 11
Kooperationsbeziehungen in der Psychoanalytischen Sozialarbeit
Kapitel 12
Kooperationen mit Kostenträgern
Kapitel 13
Supervision
Kapitel 14
Qualität und Qualifikationen
Kapitel 15
Die Praxis Psychoanalytischer Sozialarbeit im Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg/Tübingen

Kurzdefinitionen
Adressen
Literatur
Die Autoren
»Die Themenvielfalt verweist auf ein gelungenes, anschaulich geschriebenes Lehr-und Überblicksbuch, in dem die Bedeutung und der Aspektenreichtum sowie die Kerndimensionen des psychoanalytischen Denkens für unterschiedliche Felder der sozialen Arbeit plausibel belegt und immer wieder mit konkreten Praxisbeispielen angereichert werden. Es ist ein dichtes Buch für Anfänger/ -innen und Interessierte, die sich erstmals mit psychoanalytischem Denken, Praxisfeldern, Techniken und Methoden sowie theoretisch-konzeptionellem Hintergrundwissen bekannt und vertraut machen wollen. Der breite Einführungscharakter macht die Stärke des Buches aus und macht es für Studiengänge im Bereich der sozialen Arbeit sowie für Fortbildungen interessant.«
Benno Hafeneger, Psyche, Dezember 2013

»Das Buch ist nicht nur für den Studierenden oder Fachmann geschrieben, sondern durch Einblicke in die Geschichte der psychoanalytischen Sozialarbeit informiert es den Leser über ein Hintergrundwissen. Außerdem werden im Anhang die wichtigsten Begriffe erklärt. Für die Betroffenen eine erste Beschäftigung mit dem Thema.«
Laterne, 06/2010
Klett-Cotta Fachbuch Konzepte der Humanwissenschaften, mit Beiträgen von Sylvia Künstler, Martin Feuling, Horst Nonnenmann, Olaf Schmidt und Joachim Staigle
1. Aufl. 2010, 264 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-608-94543-0
autor_portrait

Michael Günter

Michael Günter, Dr. med., Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Studium der Medizin, Kunstgeschichte und Empirischen ...

autor_portrait

Georg Bruns

Georg Bruns, Prof. Dr. phil. habil., Dr. med., Dipl.-Soz., ist Psychoanalytiker, Arzt für Neurologie und Psychiatrie sowie Professor für Soziologie an ...

Weitere Bücher von Michael Günter

Psychotherapeutische Erstinterviews mit Kindern

Winnicotts Squiggletechnik in der Praxis

Weitere Bücher von Georg Bruns



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de