Leitmotive systemischer Therapie

Buchdeckel „978-3-608-94172-2
Dieses Buch erwerben
30,00 EUR (D), 30,80 EUR (A)
gebunden mit Schutzumschlag
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Die systemische Therapie, die jüngste unter den etablierten Psychotherapieformen, ist den Kinderschuhen entwachsen. Der richtige Zeitpunkt für eine kritische Bestandsaufnahme des bisher Erreichten.

Im deutschsprachigen Raum hat der systemische Ansatz sowohl in der Psychotherapie als auch im gesamten psychosozialen Bereich eine weite Verbreitung gefunden. Der Zustrom von Professionellen aus den verschiedensten Arbeitsfeldern in Therapie, Beratung, Supervision, Coaching u.ä.m. für eine systemische Weiterbildung hält unvermindert an.

In diesem Grundlagentext zur systemischen Therapie geht es darum, die Entwicklungen des letzten Jahrzehnts in Theorie und Praxis mit Blick auf jeweils spezielle Fragestellungen zu behandeln. Waren die ersten Ansätze zur theoretischen Begründung der systemischen Therapie noch sehr »puristisch« um Abgrenzung bemüht, zeigt hier der Verfasser, daß es mittlerweile durchaus angemessen sein kann, das Modell zu erweitern, alte Grenzen aufzuweichen, um bewährte Aspekte traditioneller Psychotherapien einzubeziehen. Der Autor behandelt die folgenden zentralen Themen: Krankheitsbegriff, Störungswissen, Diagnostik, Therapieziel und Evaluation sowie die kontextuellen Aspekte der Machbarkeit, die Frage der Werte, der Emotionen, der Liebe und des Expertentums. Mit Blick auf die Praxis befaßt sich das Buch mit der Rolle von Hilfe und Fürsorge als Grundarten professioneller Versorgung, mit den Besonderheiten der Therapie von Kindern und Jugendlichen, schließlich mit stationären Therapiekonzepten und speziell für die systemische Praxis erarbeiteten Verfahren.

Leseprobe
Inhalt Einleitung - Auf dem Weg zur Selbstverständlichkeit Theoretische Grundlagen Systemisches Denken 1.2 Systemische Therapie 2. Konzepte 2.1 Psychische Krankheit 2.2 Störungswissen 2.3 "Überlebensdiagnostik" 2.4 Ziele 2.5 Diskurse über Evaluation 3. Kontexte 3.1 Machbarkeit oder Humanismus 3.2 Ethik und Werte 3.3 Emotionen 3.4 Selbst und Selbsterfahrung 3.5 Lieben und Liebe 3.6 Expertise oder Nicht-Wissen 4. Praxis 4.1 Hilfe und Fürsorge 4.2 Kinder und Jugendliche 4.3 Magersucht und Trauma 4.4 Das "Familienbrett" 5. Ich als Therapeut - zwischen Faust und Mephisto   Anmerkungen Anhang Literaturverzeichnis

Kurt Ludewig ist »... ein systematischer Ästhet, mit einem großen Fundus an Wissen und Erfahrung. Sein Buch ist eine umfangreiche Sammlung verschiedener systemischer Anliegen und Blickrichtungen. Leitmotive systemischer Therapie, ein passender Titel. ...
Das Buch ist empfehlenswert, für "Neu-Einsteiger" und "Fortgeschrittene" im Bereich der systemischen Diskurse und erfüllt die benannten Leitmotive: nützlich, schön und respektvoll.«
Andreas Hampe-Grosser (Das gepfefferte Ferkel. Online-Journal für systemisches Denken und Handeln, April 2003)
Klett-Cotta Fachbuch
1. Aufl. 2002, 220 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-94172-2
autor_portrait

Kurt Ludewig

Kurt Ludewig, Dr. phil., Dipl.-Psych., Klinischer Psychologe/Psychotherapie, war 30 Jahre lang in der universitären Kinder- und Jugendpsychiatrie ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de