Das Spiel der Logik

Buchdeckel „978-3-608-50012-7
Dieses Buch erwerben
leider vergriffen
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Lewis Carroll, geb.1832, wurde weltbekannt als Autor so berühmter Bücher wie Alice im Wunderland, Alice hinter den Spiegeln, dem Nonsense-Gedicht Die Jagd nach dem Schnark sowie den Briefen an kleine Mädchen. Weitgehend unbekannt hingegen blieben neben dem poetischen Werk seine Bücher zu Mathematik, Geometrie und Logik, die er unter seinem bürgerlichen Namen Charles Lutwidge Dodgson als Tutor am priesterlichen Christ Church College in Oxford veröffentlichte.
Das Spiel der Logik, das hiermit erstmalig in deutscher Sprache vorliegt, ist das einzige Werk, in dem die sprachliche Phantasie Carrolls mit seinen Bemühungen verschmilzt, in die Grundbegriffe der Logik einzuführen. Carroll macht philosophische Probleme an alltäglichen Sprachspielen und phantastischen Beispielen sichtbar und leicht verständlich. Die Metaphorik und Idiomatik der Beispiele erinnert an Alice hinter den Spiegeln, in dem die Logik des Schachspiels das narrative Gerüst vorgibt.
Daß dieses zu Carrolls Lebzeiten äußerst populäre Werk bisher in Deutschland nicht erschienen ist, zeigt, daß Carroll hierzulande noch nicht in seinem ganzen Wirken wahrgenommen wird. Dabei hat sein Umgang mit und seine Begeisterung für die Logik eine Spannung, die selten für Laien von dieser Disziplin ausgeht.
Leseprobe
§ 3 Trugschlüsse
Und jetzt denkst du, gib's ruhig zu, daß der Hauptnutzen der Logik im wirklichen Leben darin besteht, Konklusionen von brauchbaren Prämissen abzuleiten und sich damit zufrieden zu geben, daß die von anderen Leuten abgeleiteten Konklusionen richtig sind? Ich wünschte nur, es wäre so! Die Gesellschaft würde viel weniger zu Hysterie und Wahnvorstellungen neigen, und besonders um das politische Leben wäre es anders bestellt, wenn nur ein Teil der Argumente, die auf der Welt ausposaunt werden, richtig wäre! Aber ich fürchte, es ist alles ganz anders. Auf ein brauchbares Paar Prämissen (ich meine ein Paar, das zu einer logischen Konklusion führt), das dir beim Lesen deiner Zeitung oder Zeitschrift begegnet, wirst du wahrscheinlich fünf finden, die zu überhaupt keiner Konklusion führen. Und selbst wenn die Prämissen brauchbar sind , gibt es auf einen Fall, in dem der Autor eine richtige Konklusion folgert, wahrscheinlich zehn , wo er eine unkorrekte folgert.
Im ersten Fall kannst du sagen, »Die Prämissen sind trügerisch«, im zweiten, »Die Konklusion ist trügerisch«.
Und genau das wird auch der Hauptnutzen sein, den du aus den logischen Fähigkeiten ziehen wirst, die dir dieses Spiel vermittelt: Trugschlüsse dieser beiden Arten aufzudecken.
Die erste Art Trugschluß - ›trügerische Prämissen‹ - wirst du bei dem Versuch aufdecken, Markierungen vom größeren auf das kleinere Diagramm zu übertragen. Du wirst dir dessen vier Bereiche einen nach dem anderen vornehmen und der Reihe nach fragen: »Welchen Stein kann ich hierhin setzen ?« ; und in jedem wird die Antwort »Keine Information!« sein und zeigen, daß es überhaupt keine Konklusion gibt.
Tropen Hrsg. und Nachwort von Paul Good. Deutsch von Michael Zöllner
120 Seiten, Festeinband mit Spielbrett
ISBN: 978-3-608-50012-7

Lewis Carroll

Lewis Carroll, geb. 1832, wurde weltbekannt als Autor so berühmter Bücher wie Alice im Wunderland, Alice hinter den Spiegeln, dem Nonsense-Gedicht ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de