»Der Untergang von Númenor« von J. R. R. Tolkien

»Der Untergang von Númenor« von J. R. R. Tolkien

Licht in das dunkle Zeitalter von Mittelerde


Die Hobbit-Presse im Verlag Klett-Cotta freut sich, die Veröffentlichung von »Der Untergang von Númenor« von J.R.R. Tolkien für November 2022 anzukündigen. Das Buch wird herausgegeben vom Tolkien-Experten Brian Sibley und illustriert von dem bekannten Künstler Alan Lee.
 
Zum ersten Mal werden die Ereignisse des Zweiten Zeitalters in zusammenhängender Form und mit allen Details erzählt, unter Verwendung der Originaltexte, wie sie teilweise von J.R.R. Tolkien zu Lebzeiten veröffentlicht, und zum anderen Teil nach seinem Tod von seinem Sohn Christopher herausgegeben wurden. Einiges ist bislang nicht auf Deutsch erschienen, darunter drei Kapitel aus dem unvollendeten Werk »The Lost Road«. Das Buch ist mit zahlreichen Zeichnungen und Farbtafeln von Alan Lee ausgestattet, der auch »Der Herr der Ringe« und »Der Hobbit« illustriert hat; für seine Arbeit an der Filmtrilogie »Der Herr der Ringe« wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet.
 
J.R.R. Tolkien beschrieb das Zweite Zeitalter von Mittelerde als ein »dunkles Zeitalter, von dem nicht viel erzählt wird (oder erzählt werden muss)«. Viele Jahre mussten sich die Leserinnen und Leser mit den Hinweisen auf dieses Zeitalter begnügen, die in »Der Herr der Ringe« und dessen Anhängen zu finden waren.
 
Erst als Christopher Tolkien 1977 »Das Silmarillion« herausbrachte, weitete sich der Blick auf diese Epoche. Denn obwohl sich ein Großteil des Inhalts auf das Erste Zeitalter von Mittelerde bezog, standen am Ende zwei Schlüsselwerke, die einen Abriss der dramatischen Ereignisse um den Aufstieg und Fall des Inselreichs Númenor, das Schmieden der Ringe der Macht, die Errichtung von Barad-dûr und den Aufstieg Saurons sowie das letzte Bündnis von Elben und Menschen gaben.
 
Nachrichten aus Mittelerde bot dann einen noch tieferen Einblick in das Zweite Zeitalter. Ergänzt wurde dieser in der zwölfbändigen »History of Middle-earth«, in der Christopher Tolkien eine Fülle weiterer Schriften seines Vaters, viele davon in Form von Entwürfen und Fragmenten, herausgab und kommentierte. Dazuhin erschien 2021 Natur und Wesen von Mittelerde, herausgegeben von Carl F. Hostetter.
 
Ausgehend von der »Aufzählung der Jahre« in »Der Herr der Ringe« hat Brian Sibley die verstreuten Texte so zusammengestellt, dass die Geschichte des Zweiten Zeitalters von Mittelerde zum ersten Mal in chronologischer Abfolge erzählt wird. Damit wird die ganze Vorgeschichte beleuchtet, die zu den Ereignissen des Dritten Zeitalters führt, über die »Der Herr der Ringe« berichtet.
 
»Der Hobbit« wurde erstmals 1937 und »Der Herr der Ringe« 1954/5 veröffentlicht. Beide Bücher haben sich seither zu Klassikern der Literatur und zu internationalen Bestsellern entwickelt, die in mehr als 70 Sprachen übersetzt und insgesamt mehr als 150 Millionen mal weltweit verkauft wurden.

Brian Sibley: »Seit der Erstveröffentlichung von Das Silmarillion vor fünfundvierzig Jahren habe ich Christopher Tolkiens akribische wissenschaftliche Aufarbeitung der Schriften seines Vaters über Mittelerde mit Bewunderung verfolgt. Es ist mir eine Ehre, dieses grundlegende Werk mit Der Untergang von Númenor zu ergänzen. Ich hoffe, dass die Leserinnen und Leser durch die Zusammenführung vieler Fäden aus den Erzählungen des Zweiten Zeitalters in einem einzigen Werk das reiche Tableau von Charakteren und Ereignissen entdecken – oder wiederentdecken –, das den Auftakt zum Drama des großen Ringkriegs bildet, wie es in Der Herr der Ringe erzählt wird.«
 
Alan Lee: »Es ist eine große Freude, das Zweite Zeitalter genauer erkunden zu können und mehr über die schattenhaften und uralten Ereignisse, Bündnisse und Katastrophen zu erfahren, die schließlich in die besser bekannten Geschichten des Dritten Zeitalters münden. Wo immer ich bei der Arbeit an Der Herr der Ringe und Der Hobbit die Gelegenheit hatte, habe ich versucht, in den Bildern und Entwürfen jene historische Tiefe auszuloten, in deren Schichten sich Anklänge an diese älteren Geschehnisse finden. Der Untergang von Númenor hat sich als perfekte Gelegenheit erwiesen, ein wenig tiefer in die reiche Geschichte von Mittelerde einzutauchen.«
 
»Der Untergang von Númenor« erscheint bei Klett-Cotta in der Hobbit-Presse im November 2022, zeitgleich mit der englischen Originalausgabe.
Die Streaming-Serie »Die Ringe der Macht«, die im Zweiten Zeitalter von Mittelerde spielt, startet am 02. September 2022 bei Amazon Prime.

©Alan Lee

autor_portrait

J.R.R. Tolkien

J.R.R. Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de